Depotstruktur im Auge behalten

Der Bereichsdirektor Private Banking der Volksbank Darmstadt Mainz über Renditechancen im veränderten Zinsumfeld.

Alexander Geck ist Bereichsdirektor Private Banking bei der Volksbank Darmstadt Mainz eG. Er ist verantwortlich für die Leitung der ganzheitlichen Betreuung vermögender Kunden, Wertpapierspezialisten, Generationenberater und Finanzierungsspezialisten in der drittgrößten Volksbank in Deutschland.

Foto:Volksbank Darmstadt Mainz

Herr Geck, 2023 war ein ereignisreiches Jahr in der Politik wie an den Kapitalmärkten. Was hat die Börsen am meisten bewegt?
Das stimmt, es ist wirklich viel passiert. Neben all den Themen, die die Weltgemeinschaft und auch unsere Gesellschaft in Deutschland bewegt haben, ist an den Kapitalmärkten vor allem die Rückkehr der Zinsen von Bedeutung gewesen. Ausgelöst durch den Konflikt in der Ukraine und die daraus resultierende, stark gestiegene Inflation haben die Zentralbanken vor allem in Europa und den USA in den vergangenen 18 Monaten die Leitzinsen massiv erhöht. War im Frühjahr 2022 insbesondere das Thema Negativzinsen noch sehr präsent, so bekommt man heute – 18 Monate später – wieder bis zu 4 Prozent Zinsen auf das Jahr gerechnet bei einer mittelfristigen Anlage in festverzinslichen Wertpapieren.

Das sind doch gute Entwicklungen für die Kunden, Anleger und Sparer Ihrer Bank oder?
Auf der einen Seite natürlich schon. Durch die Rückkehr der Zinsen gibt es hier endlich wieder attraktive Angebote für zinsorientierte Anleger. Auf der anderen Seite hat die Geschwindigkeit des Zinsanstiegs kurzfristig bei vielen Anlegern auch zu Verlusten bei bestehenden Zinsanlagen geführt. Zugleich sind Investments in manchen Technologieaktien unter die Räder gekommen. Wir beobachten derzeit, dass der lange vermisste Zins bei vielen Anlegern zu einer sehr starken Fokussierung auf Zinspapiere führt. Wichtig ist dabei, dass Anleger trotzdem ihre Depotstruktur im Auge behalten, sonst verpassen sie mittelfristig Renditechancen.

Sind in der aktuellen Situation Investments in Gold zu empfehlen? 
Unter dem Zinsanstieg leidet Gold üblicherweise, da es eine unverzinste Anlageklasse darstellt. Allerdings gewinnt Gold als Sachwert immer an Bedeutung und Wert, wenn die Inflation steigt oder die Unsicherheit wie durch den Krieg in der Ukraine oder die Eskalation im Nahen Osten zunimmt. In Summe war das Jahr 2023 ein gutes Jahr für Gold. Man ist versucht, ›leider‹ zu sagen, da die erwähnten politischen Krisen dazu geführt haben.

Foto: Unsplash

Für Immobilien dagegen sind nach einer langen Boomphase die Zeiten schwieriger geworden.
In der Tat. Der Zinsanstieg hat dazu geführt, dass viele Menschen sich die Immobilie nicht mehr leisten können und dadurch die Nachfrage spürbar zurückgegangen ist. Nach vielen Jahren von unaufhaltsam steigenden Preisen erleben wir eine erste vorsichtige Korrektur der Immobilienwerte – diese ist aber sehr abhängig von der Lage und dem Alter der Immobilie.

Wie sieht es derzeit bei Kunst oder Oldtimern aus?
Kunst, Oldtimer und vergleichbare Anlagegüter korrelieren nicht so stark mit den klassischen Anlageklassen. Vereinfacht gesagt reagieren diese Anlageklassen aufgrund des sehr engen Kreises an Investoren nicht so stark und schnell wie die klassischen Geldanlagen. Am ehesten hat man hier den Wegfall von russischen Investoren Anfang 2022 gemerkt. 

Vielen Dank für die spannenden Insights, Herr Geck!


Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Café & Kuchen

Die Kunst der feinen Mischung

Die Kunst der feinen Mischung

Schon lange sind Elisabeth und Willy Andraschko im Kaffeegeschäft. 2006 gründen sie die Andraschko Kaffeemanufaktur. Von Reisen in die Anbaugebiete, ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Essen & Trinken

Neuronenfeuer im 959

Neuronenfeuer im 959

Das Modell 959 steht bei Porsche für den Supersportwagen schlechthin. Die Attribute nun auf ein Restaurant zu übertragen, ist nicht ... Weiterlesen
RHEINGAUER  MONUMENTE

RHEINGAUER MONUMENTE

Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und Kloster Eberbach bieten reiche Geschichte, eine nicht minder spannende Gegenwart und eine lebendige Willkommenskultur zum ... Weiterlesen
SELEKTIVE  WAHRNEHMUNG

SELEKTIVE WAHRNEHMUNG

Eva Fricke ist Bio-Winzerin aus dem Rheingau. 2021 gründete sie ›Delicious Green Selection‹, ein Weinimportunternehmen, das beste handwerklich hergestellte Weine ... Weiterlesen
Flanieren vom Feinsten

Flanieren vom Feinsten

Am 25. Mai fand im Großen Saal des Kurhaus Wiesbaden der Ball des Weins statt. Miriam Becker berichtet ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Dieser Camembert von der Bloggerin Annette Spamer ist nicht nur ein wahrer Hingucker, das Rezept ist verblüffend einfach und das ... Weiterlesen
Erdbeertörtchen

Erdbeertörtchen

Annette Spamer lässt sich gerne bei dem Einkauf auf dem Wochenmarkt inspirieren. Wenn sie über den Markt schlendert, das reichhaltige ... Weiterlesen
Matcha Haferlatte ist ein echter Wärmemacher

Matcha Haferlatte

Matcha ist ein echter Wachmacher und kann deshalb z.B. morgens anstelle von Kaffee getrunken werden. Annette Spamer erklärt: "Die Reaktion ... Weiterlesen
Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Mode & Fashion

International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen
Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen