Wertbeständig

Die Unverwüstlichkeit der Bestecke von Mono imponiert uns seit Langem. Und der wesentliche Antrieb für die Entwicklung des ersten ›Mono A‹-Bestecks war bereits 1959 die ressourcenschonende Produktion. Bis heute bleibt das Unternehmen aus Mettmann seinen Werten treu und wir genießen es, mit diesen Bestecken zu speisen, denn Mono steht für zeitloses Design wie keine zweite Besteckmarke auf der Welt.

Foto: ©Bus Group

Mono-Produkte sind für den täglichen und jahrelangen Gebrauch entwickelt. Die Devise im Design ist ergo Langlebigkeit in Gestaltung, Materialauswahl und Verarbeitung. Bei den eigenen Lieferanten setzt Mono vorbildlich auf Regionalität, um die Emissionen in der Lieferkette gering zu halten. Zusätzlich wird die Langlebigkeit durch nachhaltigen Service erreicht: Sämtliche Ersatzteile für Mono-Produkte können nachgekauft werden. Bestecke werden aufgearbeitet, Messer mit einem neuen Schliff versehen und defekte Klingen ausgetauscht. So erhält sich die tagtägliche Freude daran. Auch der benötigte Strom wird nicht erst seit heute durch Fotovoltaik erzeugt. Für das Packaging werden ausschließlich wiederverwertbare Materialien genutzt.

Das Mono-Besteck des 21. Jahrhunderts ist die Linie ›Mono V‹. Reiflich überlegt ist es das erste komplett neue Besteckkonzept seit über 20 Jahren. Gemeinsam mit dem Berliner Produktdesigner Mark Braun machte sich die Manufaktur Mono dabei ans Werk. Ausgerechnet vom Wegwerfen stammte die Inspiration; die Rede ist von einer Einweggabel, die Mono gar nicht ferner sein könnte. Allerdings vereint Wegwerfbesteck bereits viel Funktion mit geringstem Materialeinsatz. Schlüssel dafür ist: Stabilität durch Form. Ausgehend von diesem Prinzip entwickelte der Designer unzählige Material- und Formstudien, um am Ende zu einem einfachen Knick zurückzukehren. Mono V bezieht sich also nicht auf eine römische Ziffer, sondern auf ein zentrales Gestaltungs- und Funktionselement. Die V-Prägung des Griffs verleiht dem Besteck die nötige Stabilität, was den ressourcensparenden Einsatz des Edelstahls möglich macht: Die ausgestanzten Bleche sind nur 1,5 Millimeter dünn und müssen nicht mehr kostenintensiv gewalzt werden. Anschließend wird das Werkstück mit 120 Tonnen Drucklast in die mundschmeichelnde Form gebracht. Das charakteristische ›V‹, das über die Grifflänge sanft ausläuft, trägt jedoch nicht nur zur Stabilität bei, sondern erreicht auch diese markante Ästhetik: eine dynamische Spannung zwischen kantiger Erscheinung und organischer Form. Im Gebrauch überzeugt Mono V durch angenehme Haptik und ist auch in der Bestecklade raffiniert zu stapeln. Die Messerklingen erhalten in der Schleiferei in feinster Handarbeit das Mono-typische hochwertige Finish. Das Messer aus gehärtetem Klingenstahl wird mit einem feinen Sägeschliff ausgestattet, sodass es auch nach Jahren mit Leichtigkeit durch Brot und Tomate gleitet.

Foto: Fabian Frinzel

Mono V umfasst insgesamt sechs Teile: Die vier Standardteile werden durch eine Kuchengabel und einen Espressolöffel ergänzt. Natürlich sind alle Teile für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet und können über den Mono-Service wie beschrieben kundig aufgearbeitet werden. Denn Mono V kommt und bleibt treu im Haushalt!

Mono GmbH
Industriestr. 5, 40822 Mettmann

mono.de


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

BIBO ERGO SUM – ich trinke, also bin ich…?!

BIBO ERGO SUM – ich trinke, also bin ich…?!

Seit Menschengedenken verstehen sich die Völker darauf, ihre Feldfrüchte zu aromatischen Getränken zu vergären. Menschen müssen ihren Flüssigkeitshaushalt nun mal ... Weiterlesen
Geht nicht? Bei Sinn Spezialuhren doch!

Geht nicht? Bei Sinn Spezialuhren doch!

Lothar Schmidt hat innerhalb von 30 Jahren die Spezialuhrenmarke Sinn weltweit bekannt gemacht und den Firmensitz Frankfurt zu einer Uhrenstadt ... Weiterlesen
Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen

Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Internationale Maifestspiele

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

LET’S SWING!

LET’S SWING!

Im Juni 2024 feiert Bingen ein musikalisches Festival, das hochkarätig bestückt ist und zudem 25-jähriges Jubiläum hat. Das Line-up jedenfalls ... Weiterlesen
Garten Must-haves

Garten Must-haves

Es gibt doch nichts Schöneres, als die kommenden Sommertage im Garten zu verbringen. Dafür haben wir das Team des Sunflower ... Weiterlesen
There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

In Wiesbaden geboren, in Birlenbach aufgewachsen und in Limburg lebend: Maurice Robinson, Jahrgang 1978, steht für Basketball, Sportschuhe und Teamgeist ... Weiterlesen
Wer braucht Notfallkompetenz, Herr Professor Weber?

Wer braucht Notfallkompetenz, Herr Professor Weber?

Jeder von uns – sowohl für sich selbst als auch für andere wie Eltern oder Partner. Notfallkompetenz ist überwiegend im ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Auberginen-Ziegenkäse-Türmchen mit Honig-Thymian

Auberginen-Ziegenkäse-Türmchen mit Honig-Thymian

Das perfekte Grillerlebnis – und dabei fleischlos? Die britische Starköchin Rukmini Iyer macht uns mit 75 köstlichen vegetarischen Grillrezepten Lust ... Weiterlesen
Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Dieser Camembert von der Bloggerin Annette Spamer ist nicht nur ein wahrer Hingucker, das Rezept ist verblüffend einfach und das ... Weiterlesen
Gaumenschmaus à la Ukraine

Gaumenschmaus à la Ukraine

Nicht nur ein, sondern gleich zwei köstliche Rezepte der englischen Köchin Olia Hercules stellen wir im November vor. Nach den ... Weiterlesen
Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Mode & Fashion

Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Secondhand-Shopping, Vintage-Mode, Schnäppchen an jeder Ecke und seltene Gelegenheiten aus vergangen Zeiten – inzwischen wurde fast jeder vom Secondhand-Fever gepackt ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen