Nutze die Nacht

Nutze die Nacht – für was auch immer zu diesen Stunden Freude macht. Erholsamer Schlaf gehört auf jeden Fall dazu. Doch zehn Prozent der Deutschen liegen wach, wälzen sich herum oder stehen gerädert auf, obwohl sie geschlafen haben. Dafür kann es viele Gründe geben. Ein häufiger: Das Schlafsystem passt nicht zu seinem Menschen. Zum Glück gibt es Abhilfe.

Foto: Jamal Ageli

Eine schlechte Nacht haben wir alle einmal. Kommt das jedoch häufiger vor, ist Ursachenforschung angezeigt. »Viele Menschen unterschätzen Schlaf als Quelle der Energie und Gesundheit«, erklärt Dirk Günther. »Aber machen Sie sich klar: Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens im Bett!« Dirk Günther ist von Hause aus Experte für Schlafsysteme. Seine Eltern haben vor vier Jahrzehnten in Brechen bei Limburg ein Bettenhaus etabliert, dessen Beratung und Auswahl 14.000 Kund*innen im Rhein-Main-Gebiet, dem Taunus und der Region Limburg bis Koblenz, Wetzlar und Gießen schätzen. In zweiter Generation von Dirk und Talat Günther geführt, ist eine weitere Adresse in Usingen hinzugekommen. 

Was man beim Kauf von Unterbau und Matratze über Decken, Nackenstützkissen bis hin zu den Bezügen falsch machen kann, merkt man meist zu spät. Ein kurzes Probeliegen oder ein Online-Kauf vermitteln kaum das Gefühl einer ganzen Nacht, in der man sich unwohl zu fühlen beginnt. Dirk Günther: »Wenn es ums Schlafen geht, ist Wohlfühlen der wichtigste Faktor. Und fühlen kann man schlecht online. Deshalb stehen wir für die Beratung vor Ort in unseren Bettenhäusern zur Verfügung. Im Gespräch und bei einer grundlegenden Analyse ergeben sich Aspekte, auf die Laien kaum kommen würden, die aber für erholsamen Schlaf entscheidend sein können. Dieses Wissen macht unser Expertenteam aus.« 

Ausgeklügelte Messsysteme, die optimale Entlastungs- und Unterstützungspunkte beim Liegen auf einer Matratze ermitteln und beim Probeliegen simulieren, sorgen für Aha-Effekte. Eine riesige Auswahl von Kissen in verschiedenen Höhen, Materialien und Festigkeiten lädt zum Erfühlen ein, ebenso wie Decken – synthetische wie organische Füllstoffe, teils von einem eigenen Daunenlieferanten – und die vielfältigen Farben und Stoffe der Bezüge. Auch wenn es um besondere Anforderungen geht wie Kissen für Menschen mit Apnoe-Maske oder Bettgestelle, die sich in Höhe und Neigung elektronisch verstellen lassen, ist das Expertenteam auf dem neuesten Stand. Talat Günther: »Wir sind sowohl in Brechen zu finden als auch in Usingen, wo wir gerade unser Bettenhaus renoviert und neu ausgestattet haben. Wir freuen uns auf jedes Beratungsgespräch!«

Ebenso wie Betten Günther viel Stammkundschaft hat, pflegt es langjährige vertrauensvolle Beziehungen zu seinen Lieferanten. 

»Es kommt uns nicht nur auf eine gute Kollektion an. Wir müssen die gleichen Werte haben, ansonsten funktioniert das nicht«, berichtet Talat Günther. Handwerkskunst, Qualität, Nachhaltigkeit, Ästhetik, Innovation – nach diesen Kriterien trifft das Ehepaar seine Wahl, beispielsweise für die Marke Schramm, die seit 1923 Schlafkomfort ›Handmade in Germany‹ produziert.

Dirk Günther, der in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch als Schlafcoach und Mentaltrainer Vorträge und Seminare hält und bereits ein Buch zum Thema gesunder Schlaf (›Ausgeschlafen‹) veröffentlich hat, kommt noch einmal darauf zu sprechen, wie wichtig erholsame Nächte für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit sind: »Die Folgen einer schlechten Nacht steckt man weg – meiner Erfahrung nach allerdings je älter man wird, desto weniger. Chronischer Schlafmangel, unter dem laut Schätzungen jede zehnte Person in Deutschland leidet, ist eine andauernde Strapaze. Übermüdung führt zu Konzentrations- und Reaktionsstörungen, erhöht das Risiko für Infektionen, für Übergewicht und Diabetes. Der Cortisolspiegel ist ständig erhöht, der Körper steht also unter Dauerstress, was Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall Vorschub leistet, ebenso Erkrankungen des Nervensystems – die Liste ließe sich fortsetzen.« 

Ganz davon abgesehen: Wer freut sich nach einem erfüllten Tag nicht auf ein schönes Bett, das kuschelig ist und erholsamen Schlaf bietet? Carpe noctem!

Betten Günther

betten-guenther.de


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

Schmuck, Schönheit und Lebensfreude

Schmuck, Schönheit und Lebensfreude

»Schmuck sollte Spaß machen und unkompliziert sein.« So sieht es Schmuckdesignerin und Goldschmiedin Bettina Gomez-Latus, die zusammen mit ihrem Mann ... Weiterlesen
WAHRE VERMÖGENSPOTENZIALE

WAHRE VERMÖGENSPOTENZIALE

Vermögend zu sein bedeutet mehr, als nur Kapital zu besitzen. Es geht vielmehr um Ambition und harte Arbeit, die sich ... Weiterlesen
Frankfurts Problemlöser

Frankfurts Problemlöser

Vor 35 Jahren kam er als kurdisches Auswandererkind nach Deutschland, gerade volljährig gründete er sein erstes Unternehmen. Heute ist Yusuf ... Weiterlesen
Juwelier Oberleitner

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Medienpartner “VivArt Lebenszeit”

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Restaurant Tipps

Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Genieße den Augenblick

Genieße den Augenblick

Im Februar 2024 startet wieder das Rheingau Gourmet & Wein Festival. H. B. Ullrich und Tochter Johanna laden zum 27 ... Weiterlesen
Giovannis  Gespür für  schöne Orte

Giovannis Gespür für schöne Orte

Italienische Momente an der Lahn: VivArt über einen singenden Italiener und seine Passion für guten Kaffee und besondere Plätze ... Weiterlesen
Anständig essen!

Anständig essen!

Soll man eine Küche feiern, die ohnehin viel bewundert wird? Aber ja doch! Denn ein Blick in die vielen Restaurantkritiken ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

Mehr als die Summe seiner Teile

Mehr als die Summe seiner Teile

Mit dem ›CH24 Wishbone Chair‹ ist in der Zusammenarbeit zwischen Hans J. Wegner und Carl Hansen & Son 1949 ein ... Weiterlesen
Ohne Worte

Ohne Worte

Am 26. Februar wird die beliebte Reihe ›Stummfilm mit Live-Musik‹ um 20 Uhr fortgesetzt ... Weiterlesen
Human Forever

Human Forever

Am 23. März 2024 präsentiert die Caligari Film Bühne den eindrucksvollen Dokumentarfilm „Human Forever“, in dem sich Protagonist Teun Toebes ... Weiterlesen
Home Sweet Home

Home Sweet Home

Die Ausstellung ›HOME SWEET HOME. Zuhause sein von 1900 bis heute‹ beleuchtet vom 21. April bis zum 30. Juni das ... Weiterlesen

Mode

Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Secondhand-Shopping, Vintage-Mode, Schnäppchen an jeder Ecke und seltene Gelegenheiten aus vergangen Zeiten – inzwischen wurde fast jeder vom Secondhand-Fever gepackt ... Weiterlesen
Mode ist eine Rüstung

Mode ist eine Rüstung

Zu den großen Fragen der Mode – Warum kaufen Frauen Schuhe, auf denen sie nicht laufen können? Wie ist es ... Weiterlesen