ANKOMMEN, EINTAUCHEN, AUFTANKEN

Die erstaunliche ›Seezeitlodge Hotel & Spa‹ erweitert das außergewöhnliche Wellnessangebot durch einen spektakulären ›NaturBadeteich‹ und stellt sich durch ein eigenes Hackschnitzelwerk beim Energiebedarf noch nachhaltiger auf.

Foto: Seezeitlodge

Für die Wellness-Fans löst die Seezeitlodge das Versprechen von Erholung und Entspannung nun noch umfassender ein, indem die Wellness-Landschaft auf 5.000 Quadratmeter praktisch verdoppelt wurde. Als neues Highlight entstand neben dem keltischen Außensaunadorf ein idyllischer NaturBadeteich, der mit erweiterten Liegeflächen Ihre neuen Lieblingsplätze bieten wird. Uns Frühaufstehern von VivArt gefallen besonders die gemütlichen und überdachten Daybeds, auf denen wir nach den ersten Schwimmzügen des Tages an der Morgensonne verschnaufen. Ein neuer Ruheraum sowie eine großzügigere Poolterrasse sorgen für noch mehr Ruheorte und damit mehr Entspannung für alle Gäste. Auch der Trend Floating ist in der Seezeitlodge angekommen und wird gewohnt souverän ins bisherige Angebot integriert. Beim Floating ist die Auftriebskraft genauso groß wie die Gewichtskraft; ähnlich wie ein Fisch im Wasser schwebt man in einem ideal körperwarmen Solebad, was ein himmlisches Gefühl der Schwerelosigkeit erzeugt. Physiologische und psychische Belastungen verschwinden geradezu von selbst, Verspannungen lösen sich genauso auf wie Stress und das Immunsystem wird gestärkt. Eine noch privatere Auszeit ermöglicht die neu geschaffene ›Spa-Suite‹ mit eigener Sauna, Whirlwanne und Terrasse mit Daybed und Liegen. Auch die Seezimmer Gartenloge in der ersten Etage über dem Spa wurden um einen Außenbereich mit Daybed erweitert und bieten den Gästen ein eigenes Sonnendeck mit Seeblick bei einem Nonplusultra an Privatsphäre. Und da Kathrin und Christian Sersch, die Gastgeber der Seezeitlodge, verstehen, dass ein gutes Gewissen zur versprochenen Entspannung dazugehört, erfolgten bereits alle neuen Ausbauten des Seezeit Spas sowie neuesten Erweiterungen so weit als irgend möglich im Einklang mit der Natur. So wird auch die benötigte Energie umweltfreundlich im Hotel selbst erzeugt. 

Foto: Seezeitlodge

»Immer mehr Gäste bevorzugen bei ihrer Hotelwahl bewusst nachhaltig konzipierte und nachhaltig betriebene Häuser. Für uns selbst ist Naturverbundenheit eine Haltung, die wir täglich leben«, erklärt Kathrin Sersch. Das nachhaltige Energiekonzept der Seezeitlodge basiert auf einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach sowie dem neu errichteten Hackschnitzelwerk, über das künftig die komplette Wärmegewinnung laufen wird. Weitere technische Innovationen wie perfekte energetische Kreisläufe sorgen dafür, dass zum Beispiel im Schwimmbad verdunstete Wärme wieder in die Schwimmbadheizung zurückgespeist werden kann. In weiser Voraussicht hatten sich Kathrin und Christian Sersch übrigens bereits beim Bau der Seezeitlodge gegen eine Klimaanlage und für eine Betonkernaktivierung entschieden. Lamellen an der Fassade sind an die Sonneneinstrahlung angepasst und sorgen für eine völlig klimaneutrale Kühlung. Der vielfältige Einsatz für die Umwelt kommt nicht nur bei den Gästen prima an, die Seezeitlodge wurde auch offiziell mit dem ›GreenSign‹, dem führenden Nachhaltigkeitszertifikat für die Hotellerie, gewürdigt. Die Seezeitlodge Hotel & Spa ist ein natürlicher Kraftort, eingebunden in die umgebende Mittelgebirgslandschaft und eng verknüpft mit der regionalen Kulturgeschichte. Bereits die Kelten ließen sich im heutigen Naturpark Saar-Hunsrück nieder. In exponierter Lage auf einem kleinen, bewaldeten Kap versteht sich das Wellnessresort als Rückzugsort inmitten der Natur. Neben Elementen der Umgebung und der keltischen Vorgeschichte der Region, die sich wie ein roter Faden durch die Seezeitlodge zieht, erwarten die Gäste 97 moderne Zimmer und Suiten, das Restaurant LUMI mit Terrasse und Community Table, die Bar NOX, eine Bibliothek, eine großzügige Lobby mit Lounge und Feuerstelle auf der Terrasse, drei Tagungsräume und das Seezeit Spa mit keltischem Saunadorf, Infinitypool und NaturBadeteich. Unter dem Credo ›Echt schön. Schön echt‹ erschufen Kathrin und Christian Sersch mit viel Innovationskraft und Liebe zum Detail ein Hotel, das Wellnessurlauber, Sportler, Genießer sowie Kultur- und Naturliebhaber gleichermaßen begeistert.

Seezeitlodge Hotel & Spa
Am Bostalsee 1, 66625 Gonnesweiler

www.seezeitlodge-bostalsee.de


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

950 Jahre Zeitreise

950 Jahre Zeitreise

Rüdesheim am Rhein ist sicherlich die weltweit profilierteste Weingemeinde Deutschlands. Seit jeher lockt sie Tourist*innen aus der ganzen Welt an ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen
RHEINGAUER  MONUMENTE

RHEINGAUER MONUMENTE

Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und Kloster Eberbach bieten reiche Geschichte, eine nicht minder spannende Gegenwart und eine lebendige Willkommenskultur zum ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Städel

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Genieße den Augenblick

Genieße den Augenblick

Im Februar 2024 startet wieder das Rheingau Gourmet & Wein Festival. H. B. Ullrich und Tochter Johanna laden zum 27 ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

The Mies van der Rohes 

The Mies van der Rohes 

Im Rahmen der Wiesbadener Architektur Film Tage zeigt das Murnau Filmtheater am 30. Juni 2024 ›The Mies van der Rohes‹ ... Weiterlesen
#lesenswertes für den Pride-Month

#lesenswertes für den Pride-Month

Im New York der späten Sechzigerjahre wurden queere Begegnungsorte häufig durch polizeiliche Razzien unterdrückt. In der Nacht zum 26. Juni ... Weiterlesen
Unter die Lupe genommen

Unter die Lupe genommen

Der Palmengarten stellt seine Programmgestaltung und Vermittlungsarbeit unter mehrjährige Leitthemen. Den Auftakt machte mit der Eröffnung des Blüten- und Schmetterlingshauses ... Weiterlesen
Ein Weinglas für alles

Ein Weinglas für alles

Führende Glaskompetenz trifft auf langjähriges Genuss-Know-how. VivArt im Gespräch mit Tobias Herlbauer, CEO der Marke Gabriel Glas aus Hallein in ... Weiterlesen

Mode

Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Secondhand-Shopping, Vintage-Mode, Schnäppchen an jeder Ecke und seltene Gelegenheiten aus vergangen Zeiten – inzwischen wurde fast jeder vom Secondhand-Fever gepackt ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen
Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen