WELTKLASSE ZUM ANFASSEN

Seit vielen Jahren ist das Weingut Künstler an der Weltspitze angelangt. Doch Gunter Künstler wäre nicht Künstler, wenn er neben dem Riesling und dem Spätburgunder nicht auch Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon, Alvarinho, Grünen Veltliner und Merlot zu grandiosen Weinen vinifizieren würde. Auf seinem Weingut in Hochheim herrscht derweil ein Lebensgefühl der neuen Leichtigkeit. Der Hofausschank und die Gastronomie ›Les Deux Dienstbach‹ tragen maßgeblich dazu bei. VivArt war zu Besuch.

Fotos: Weingut Künstler

Die Weinberge des Weinguts Künstler reichen mittlerweile von Hochheim bis zum Rüdesheimer Schlossberg. Das war nicht immer so. Gunter Künstler hat das Portfolio des Weinguts, das er von seinem Vater Franz Künstler übernahm, über fast vier Jahrzehnte hinweg weiterentwickelt und ist heute agil wie eh und je. Nun sind es rund 60 Hektar, die über 400.000 Flaschen hervorbringen und oft – aber eben nicht nur – Riesling, der wie vor knapp 100 Jahren Hochheim in den Weinkarten der Welt zur bedeutsamen Position macht. Auf gleicher Höhe wie Bordeaux oder Weine aus dem Burgund. Die Kritiker*innen lieben sie und die internationalen Bewertungen zeigen deutlich die Weltklasse. Lang ist die Liste der Spitzenbewertungen. Unbedingt bemerkenswert sind aktuell die 100 Punkte für ›Erbacher Marcobrunn‹ Riesling Auslese 2021, mit dem Künstler Geschichte neu geschrieben hat, gleich im ersten Anlauf, nachdem er diese Weinberge zusätzlich übernommen hatte. Oder: 100 Punkte für Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Beerenauslese 2021, gefolgt von gleich dreimal 99 Punkten für ›Hölle‹ Riesling GG trocken 2021, ›Marcobrunn‹ Riesling GG trocken 2021 und Hattenheimer Pfaffenberg ›Monopol‹ Riesling Beerenauslese 2021.

Wenn es um Hattenheim geht, kommt Künstler ins Schwärmen. Er hat hier eine Weinbar eröffnet, die zugleich das ›Restaurant Chamamé‹ beheimatet. »Der Ausblick ist sensationell – auf das Schloss Johannisberg, auf den Oestricher Kran, auf den Rhein mit vorbeifahrenden Schiffen. Ein Blick, der die Seele baumeln lässt. Man fühlt sich zurückversetzt in die Zeit der Rheinromantik.« Der Pfaffenberg ist eine von zwei Rheingauer Weinbergslagen, die mit einer geschlossenen Mauer aus dem 18. Jahrhundert umgeben sind. Damals galt der Schutz den wertvollen Trauben dort. Heute gibt die Mauer Familien auf der Terrasse die Sicherheit, dass ihre Kinder vom Straßenverkehr geschützt sind.

Wo auch immer er etwas anfängt: Entscheidend ist das Mindset, das Gunter Künstler dazu bringt, weiterhin selbst im Weinberg zu stehen und sich perfektionistisch um die Reben und all die vielen Details im Keller zu kümmern, denn am Ende ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Künstler, dieser Meister aller Klassen, bringt gefühlt ganz nebenbei großartige Chardonnays, feine Spätburgunder und kräftige Merlots auf die Tische der Genießer*innen, die nun ebenfalls im Hause des Weinguts oder unmittelbar vor den eigenen Türen stehen. Mit dem Einzug von ›Les Deux Dienstbach‹ 2022 in das neu gestaltete Restaurant hat er französische Lebensart ins Haus geholt, die man nie wieder vermissen will. »Auch davor stand das Tor immer weit offen, aber es gab eine imaginäre Grenze mit enorm viel Schwellenangst«, so Künstler, der sich über die neue Symbiose freut: »Wir sind hier eine Einheit, eine Stätte der Begegnung, des Austauschs, was in solchen Zeiten immer wichtiger wird. Der Wein erfreut des Menschen Herz, aber gutes Essen gehört eben auch dazu.«

Jennifer Dienstbach und ihr Team fügen sich perfekt in den Familienbetrieb ein und man präsentiert sich als harmonische Einheit mit viel Leidenschaft – ohne Wenn und Aber. Man spürt den Esprit, den Spaß und die Leichtigkeit, die alle hier gemeinsam haben, während sie ein Drei-, Vier- oder Sechs-Gänge-Menü zaubern. »Wir sind Experten, begeistert von Tradition und guter Küche. Wir empfinden unser Tun nicht als Arbeit, sondern als echte Freude – jeden Tag neu!«, erklärt Jennifer Dienstbach. Und man hat selten ein breiteres Lächeln gesehen. »Wir wollen, dass die Menschen miteinander genießen, und wir glauben, dafür einen perfekten Ort geschaffen zu haben.« Wir von VivArt waren dort, können es bestätigen und kommen gern wieder. Merci et à bientôt!

Unbedingt auch zu empfehlen:
›Restaurant Chamamé‹ in der Weinbar Künstler (Hattenheim) unter Leitung von Fernando Elvira. Der Argentinier ist im Rheingau bereits bestens aus seiner Zeit in Eltville bekannt und begeistert mit argentinischer und mediterraner Küche.

chamame.de

Weitere Termine auf dem Weingut Künstler unter:
vivart.de

Noch mehr Infos unter:
weingut-kuenstler.de
les-deux-dienstbach.de

PS: Einmal im Monat gibt es am Sonntagmittag ein großartiges À LA CARTE im Les Deux  Dienstbach, bei dem man das Savoir-vivre zelebriert. Inklusive Daydrinking und ganz viel Spaß.


Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Gänge ins Gebück

Gänge ins Gebück

Das Deutsche Romantik-Museum, das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt und das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg kooperieren in dem großen, mehrteiligen Ausstellungsprojekt ... Weiterlesen
LET’S SWING!

LET’S SWING!

Im Juni 2024 feiert Bingen ein musikalisches Festival, das hochkarätig bestückt ist und zudem 25-jähriges Jubiläum hat. Das Line-up jedenfalls ... Weiterlesen
Garten Must-haves

Garten Must-haves

Es gibt doch nichts Schöneres, als die kommenden Sommertage im Garten zu verbringen. Dafür haben wir das Team des Sunflower ... Weiterlesen
There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

In Wiesbaden geboren, in Birlenbach aufgewachsen und in Limburg lebend: Maurice Robinson, Jahrgang 1978, steht für Basketball, Sportschuhe und Teamgeist ... Weiterlesen

Neues aus der Gesellschaft

950 Jahre Zeitreise

950 Jahre Zeitreise

Rüdesheim am Rhein ist sicherlich die weltweit profilierteste Weingemeinde Deutschlands. Seit jeher lockt sie Tourist*innen aus der ganzen Welt an ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen
RHEINGAUER  MONUMENTE

RHEINGAUER MONUMENTE

Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und Kloster Eberbach bieten reiche Geschichte, eine nicht minder spannende Gegenwart und eine lebendige Willkommenskultur zum ... Weiterlesen
ALLE AUF EINER WELLE

ALLE AUF EINER WELLE

Mitten in der Frankfurter Innenstadt erhebt sich unübersehbar und markant ›Die Welle‹. Auf einer Fläche von 80.600 Quadratmetern bietet der ... Weiterlesen

Mode & Accessoires

Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen
Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen