»Die Besten der Region III«

Wir gehen in die dritte Runde bei »Die Besten der Region« und stellen euch weitere fünf wunderbare Adressen vor, die ideal zum Verweilen und zum Genießen sind. Viel Vergnügen!

WEST-END-GRRRL

Foto: Heaven

»Heaven – a place on earth.«

Heaven

Noch immer wie neu und erfrischend anders ist das ›HEAVEN‹. Linda Zimmermann zeigt hier, dass eine gute Bar immer geht, auch ohne Chichi und Cocktail-Gedöns. Dafür erlebt man eine ganz eigene Westend-Community, die hier nicht erst an Halloween, Silvester, der legendären Ping-Pong-Night oder beim Tanz in den Mai steil geht. Im HEAVEN trinkt man gern Augustiner Helles und Helles vom Tegernsee – schmeckt, zischt und macht Spaß. Gin-Tastivals und andere Events wie das ›Abendmahl‹ sorgen dafür, dass es im Heaven nie langweilig wird. Die Kunst an der Wand wechselt, provoziert gern und stammt in der Regel von Wiesbadener Künstlern, was sich von all der Mainstream-Deko schön abhebt, die Pseudo-Galerien Restaurants gern als Kunst anbieten. Essen und Trinken mal ganz unkompliziert und mit netten Leuten, die dann doch irgendwie alle zur überschaubaren Wiesbadener ›Szene‹ gehören. Cheers!   

HEAVEN
Sedanplatz 5
65183 Wiesbaden

Öffnungszeiten:
Mi, Do: 19 – 24 Uhr
Fr, Sa: 19 – 2 Uhr

heaven-bar.com

Kiezbaum

Foto: Kiezbaum

»British Style mit deutschem Charakter.«

Kiezbaun

Kiezbaum Cider ist einer der wenigen Cider, die überhaupt in Deutschland hergestellt werden. Sein Geschmack wurde von den beiden Visionären Sebastian Grüner und Iwan (›Wanja‹) Kunisch eigenständig entwickelt und damit haben sie den weißen Fleck auf der Cider-Landkarte erfolgreich getilgt. Kiezbaum ist kein französischer Cidre und schon gar kein Äppelwoi, sondern orientiert sich am angelsächsischen Stil. Aber mit deutschem Charakter, gepresst & gekeltert mit Äpfeln und auch mit Birnen von natürlichen Streuobstwiesen! Weine aus Äpfeln haben in Deutschland gewiss Tradition, und seit Jahrhunderten werden auch in Hessen Äpfel zu Apfelweinen vergoren. Beim klassischen Äppler sind mostige Gärnoten charakteristisch, welche die typische Fruchtigkeit des Apfels nicht mehr zeigen. Dazu tritt ein oxidatives, teils schwefliges Aromabild, gefolgt von ausgeprägter Säure. Cidre oder Cider wiederum bilden den Gegenpol zum säurebetonten Äppler. Im Kiezbaum Cider zeigt sich die süße Frucht in den Sorten Apfel und Birne viel gefälliger, er ist leicht und bekömmlich bei einem Alkoholgehalt von 4,9 %, was ihn auch wunderbar zum Aperitif eignet. Höchste Zeit, Kiezbaum Cider kennenzulernen! Und neben den Variationen Apfel und Birne jetzt erst recht die neue Sorte Kiezbaum Cider Rhabarber.

Kiezbaum

Leibnizstraße 22
55118 Mainz, 0176 236 383 12

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 06:00 – 21:30 Uhr
Fr: 12:00 – 23:00 Uhr
Sa: 11:00 – 23:00 Uhr
So: geschlossen

kiezbaum.de

MANOAMANO BAR

Foto: Sven Hasselbach

Mano-a-mano wäre mit ›Hand in Hand‹ zu übersetzen, es scheint aber aus der spanischen Stierkampftradition herzurühren. Gastgeber Gianfranco Amano erklärt es Ihnen bestimmt gern bei einem seiner sensationellen Longdrinks und Cocktails. Wer das mondäne Ambiente seiner Bar zum ersten Mal erlebt, wäre nicht überrascht, auch Daniel Craig bei seinem Vesper Martini anzutreffen. Großzügige Sitzbereiche und Easy Chairs, in denen man sich mit seinem Tumbler wie in einem britischen Club zurückzieht, bieten Privatsphäre, wenn man sie wünscht und genauso Raum für angeregte Gespräche, wenn man dazu aufgelegt ist. In dieser gediegenen Atmosphäre mixt das perfekt eingespielte Bar-Team Drinks von ›Basil Smash‹ bis ›Wiesbaden Mule‹, untermalt von eleganten DJ-Beats und auch Live-Sets. Gianfranco Amato hat allein 20 verschiedene Ginsorten vorrätig, darunter einen preisgekrönten aus eigenem Hause — den Amato Gin! Dazu bietet der Barchef auch seit einiger Zeit eine echt neapolitanische Pizza, herrlich krosse Panini und Antipasti. Noch die Nussmischungen an der Bar sind selbst geröstet. Hier nimmt jemand den Beruf des Bartenders richtig ernst!

MANOAMANO BAR & PIZZA

Taunusstr. 31
65183 Wiesbaden, 0611 17245818

Öffnungszeiten:
Mo: 18:00 – 00:00 Uhr
Di – Do: 18:00 – 01:00 Uhr
Fr, Sa: 18:00 – 02:00 Uhr
So: geschlossen

manoamano-bar.de

Weinod Vinothek & Weinbar 

Foto: Thomas König

»Das Nizza des Nordens«

Marco Müller

Marco Müller übernahm mit dem treffend benannten ›Weinod‹ eine der urbansten Adressen an der Oberen Webergasse. Und wirklich ist seine Bar vom Flair von der  originellen Nachbarschaft eingefasst wie eine kostbares Kleinod. Das Entree zum Bergkirchenviertel ist die einzige Straße in Wiesbaden, die das Sigel eines echten Kiezes verdiente und passt dem unkonventionellen Gastgeber wie angegossen. Müller, den Weinfreunde bereits aus der Baltasar Ress Weinbar kennen und der das renommierte Studium der Internationalen Weinwirtschaft in Geisenheim absolvierte, missioniert einfach gern als Botschafter vom guten Wein. In seinem Sortiment beeindruckt die kluge Auswahl: primär aus Deutschland mit Fokus auf den Rheingau und Abrundungen aus Südeuropa. Die nicht minder interessante Gästeschaar wird mit ausgefallenen Leckereien verwöhnt und die Wohnzimmer-Atmosphäre des Weinods ufert gern auf die Gasse aus. Wenn sie das ›Nizza des Nordens‹ einmal exemplarisch erleben wollen, hier finden sie es! Hocken sie sich dazu und lassen sie sich auf Marcos Empfehlungen ein, denn hier geht es darum, offen zu sein für Genüsse, die man woanders selten im Glas hat!

Weinod Vinothek & Weinbar 

Obere Webergasse 50,
65183 Wiesbaden

weinod.com    

BIERSTADTER GOLD

Foto: Bierstadter Gold

»Bierstadt hat endlich ein Bier!«

Bierstadter Gold

Wieso hat Bierstadt eigentlich kein eigenes Bier in der Stadt?! Diese Frage haben sich drei gewitzte Bierstadter Buben immer und immer wieder gestellt. So lange, bis es ihnen irgendwann gereicht hat und sie 2019 selbst das ›BIERSTADTER GOLD‹ ins Leben riefen. Jens, Max und René wollten dem Namen ihres Heimtortes endlich die Ehre machen, die der Gemeinde schon dem Namen nach zusteht. Gestartet sind sie damals mit einem naturtrüben hellen Bier, um eine süffige, leckere Alternative zu den bekannten TV-Bieren zu kreieren. Das ist ihnen zweifelsohne gelungen! Mittlerweile konnten sie ihr Sortiment um ein naturtrübes Radler und ein naturtrübes alkoholfreies Bier erweitern. Außerdem gibt es für die wahren Bierfreunde in ihrem ›BIERSTADTER GOLDGARTEN‹ das Pils und auch das Weizen aus dem Fass. Diese erfrischen herrlich Körper und Laune und stillen den Durst nicht nur an heißen Sommertagen. Cheers! 

Bierstadter Kaltschorlen GmbH

Schultheißstraße 1
65191 Wiesbaden-Bierstadt, 0160 6362437

Öffnungszeiten:
Sa: 10:00 – 13:00 Uhr

bierstadter-gold.de


Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Städel

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Kicken für den guten Zweck 

Kicken für den guten Zweck 

Zum zweiten Mal richtete das Bauunternehmen Albert Weil AG ein Benefizturnier aus. Am 21. und 22. Juni traten Jugendmannschaften auf ... Weiterlesen
Gänge ins Gebück

Gänge ins Gebück

Das Deutsche Romantik-Museum, das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt und das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg kooperieren in dem großen, mehrteiligen Ausstellungsprojekt ... Weiterlesen
Garten Must-haves

Garten Must-haves

Es gibt doch nichts Schöneres, als die kommenden Sommertage im Garten zu verbringen. Dafür haben wir das Team des Sunflower ... Weiterlesen
There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

In Wiesbaden geboren, in Birlenbach aufgewachsen und in Limburg lebend: Maurice Robinson, Jahrgang 1978, steht für Basketball, Sportschuhe und Teamgeist ... Weiterlesen

Neues aus der Gesellschaft

Wie funktioniert Faschismus?

Wie funktioniert Faschismus?

Spätestens nach der Europawahl ist nicht mehr zu leugnen: Der Faschismus greift wieder um sich. Und das nicht nur in ... Weiterlesen
Kicken für den guten Zweck 

Kicken für den guten Zweck 

Zum zweiten Mal richtete das Bauunternehmen Albert Weil AG ein Benefizturnier aus. Am 21. und 22. Juni traten Jugendmannschaften auf ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen
RHEINGAUER  MONUMENTE

RHEINGAUER MONUMENTE

Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und Kloster Eberbach bieten reiche Geschichte, eine nicht minder spannende Gegenwart und eine lebendige Willkommenskultur zum ... Weiterlesen

Mode & Accessoires

Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen
Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen