Sculpting Music

Jens Ritter fertigt in Deidesheim/Pfalz großartige Gitarren und Kunstobjekte, die in den Museen der Welt gesammelt und exponiert werden. Dirk Becker traf den Künstler zum Gespräch über die Grenzen zwischen Musik, Kunst, Passion und Kultur.VivArt über die Freude am besseren Gewissen, E-Mobilität und Porsche Taycan als Alltagswagen. Eine Freude!

Foto: Cornelia Köster

Lieber Herr Ritter, Sie fertigen seit vielen Jahren Gitarren, die von Museen wie dem Smithsonian Museum in Washington D.C., dem Boston Museum of Fine Arts oder dem MET – Metropolitan Museum of Art in New York City gekauft und als Kunstwerke aus-gestellt werden. Woher kommt diese Kreativität, Ihre Passion?

Finanziell war ich als Jugendlicher nicht in der Lage, eine Gitarre zu kaufen. Also baute ich mir selbst ein Instrument. Die dadurch entstan-dene Freude und Erfüllung ließen mich nicht mehr los und ich kreierte weitere Gitarren. Meine Designs unterschieden sich von Anfang an stark vom klassischen Gitarrenbau und dadurch stieg meine Bekanntheit insbeson-dere in den USA und Japan. Durch immer exklusivere Modelle und die Verwendung von außergewöhnlichen Materialien wie Brokat-stoffen, Gold oder Diamanten entwickelten sich meine Instrumente weg vom einfachen Arbeitswerkzeug hin zum Sammlerobjekt. Aufgrund der Ankäufe der US-Museen zählen heute auch viele Kunst- und Musikliebhaber zu meinen Kunden, die gar nicht Gitarre spielen können.

Stars wie Prince, Lady Gaga, George Benson, Mary J. Blige, Musiker von Grateful Dead, Madonna, Van Halen und viele andere kaufen Ihre extraordinären Instrumente und bieten damit eine großartige Performance. Wie fühlt sich das für Sie an?

Wenn Sie mit Zehntausenden Menschen zusammen im Stadion stehen und vor Ihnen auf der Bühne performt ein Superstar einen Lieblingssong aus Ihrer Jugendzeit auf einer von Ihnen gebauten Gitarre, dann ist das schon ein abgefahrenes Gefühl.
Allerdings ist es genauso wundervoll, wenn ich meinen Kunden ihr neues Instrument oder Kunstobjekt vorstelle und dabei eine tiefe emotionale Berührung beobachte.

Bei Ihnen verschiebt sich die Grenze von der Gitarre zum Kunstobjekt. Was ist Ihnen dabei wichtig?

Abgesehen von meinen ›normalen‹ Gitarren baue ich sogenannte INTUNE FRAMES. Dabei handelt es sich um Objekte, Gemälde oder Fotografien, aus denen man Gitarren entnehmen und bespielen kann. Bei diesen Kreationen geht es mir vor allen Din-gen darum, den kulturellen Impact der E-Gitarre zu erweitern und dem Musiker bzw. Musikliebhaber näherzubringen.

Bei meinen Kunstobjekten arbeite ich sehr viel mit Klanginstallationen und gitarrenähnlichen Skulpturen. Ich verarbeite und kommuniziere Klänge und Eindrücke, die sich im Laufe meines Lebens ansammelten.

Es gibt zudem noch eine Hybrid-Kunst/Gitarren-Serie (Sleeping Beauties), bei der ich den Instrumenten ihre eigentliche Funktion für 100 Jahre deaktiviert habe. Man kann die Gitarren also erst in 100 Jahren bespielen. Es geht bei diesem Projekt darum, die hand-gemachte Musik symbolisch in die Zukunft zu senden. Viele meiner Sammler und Investoren kaufen diese Objekte für ihre Enkel und Urenkel und senden somit ein Kulturstatement aus der heutigen Zeit in die Zukunft.

Foto: Westcoast Dream (Edition of 6)

Im Jahr 2010 wurde Prince, für den Sie einige Gitarren schufen, für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Stephen G. Hill, Präsident der BET-Gesellschaft, hob seinen ›einzigartigen Stil‹ hervor und sagte: »Prince ist dynamisch, Prince ist genial, Prince ist Musik.« Was soll man später einmal über Jens Ritter sagen?

Ein Fachmagazin nannte mich ›Stradivari der E-Gitarre‹. Das war natürlich nice fürs Ego, aber mir ist es viel wichtiger, dass die Menschen auch noch in den nächsten Jahrhunderten auf meinen Instrumenten musizieren und sich durch meine Kunstobjekte berührt fühlen.

Jens Ritter

jens-ritter-germany.com


Große Kunst

Auf leisen Sohlen

Auf leisen Sohlen

Dirk Becker über den Porsche Taycan, Kindheitsträume und die neue Art des Autofahrens ... Weiterlesen
Kunst kann schmecken!

Kunst kann schmecken!

Wir haben uns bereits in VivArt von Kreativkoch Stefan Wiesner am Feuerring beeindrucken lassen. Was er an dieser erstaunlichen Grillskulptur ... Weiterlesen
Zugewandte Kunst

Zugewandte Kunst

Seit 2012 leitet Prof. Matthias Wagner K das Museum Angewandte Kunst am Mainufer. Uns von VivArt gefällt schon lange, wie ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

Eine Frisur, nicht nur ein Schnitt

Eine Frisur, nicht nur ein Schnitt

Von Trentini Friseure versprechen, was sonst kaum jemand bieten kann: Exklusivität. Und die Entdeckung des ganz persönlichen Stils. Wir haben ... Weiterlesen
Marc Zenglein + das Café UKRAINA

Marc Zenglein + das Café UKRAINA

Über ›Familien für Familien‹, ein Projekt von Privatpersonen für Menschen aus der Ukraine ... Weiterlesen
Erika Noacks Vortrag über die Wasserstraße findet in der Wiesbadener Casinogesellschaft statt.

Wiesbadener Wasserstraße

Am Dienstag, den 26. April, findet einer der beliebten Vorträge von Erika Noack in der Wiesbadener Casinogesellschaft statt. Diesmal: Wiesbadener ... Weiterlesen

Restaurant Tipps

»Die Besten der Region II«

»Die Besten der Region II«

Wiesbaden ist längst kein Geheimtipp für einen Ausflug am Wochenende. Wir stellen euch auch diese Woche unvergesslich schöne Tipps für ... Weiterlesen
»Die Besten der Region I«

»Die Besten der Region I«

Wunderschön entfaltet der Herbst mit ganzer Kraft seine Farbenpracht. Dem mystischen Spiel von glitzerndem Licht und Nebelschleiern, die aus dem ... Weiterlesen
Ahoi in der Pescaletta

Ahoi in der Pescaletta

Mediterran, frisch, smart – ein Ort zum Genießen für die ganze Familie. So will man gerne ausgehen. Schön, dass Pescaletta ... Weiterlesen
Juwelier Oberleitner

Werbung

Porsche Limburg

Werbung

Stromburg

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Sankt Peter Kirche

Bundle of Sense Perceptions

Foto: Miriam Becker Die Kirche Sankt Peter steht ziemlich unerschütterlich seit nahezu 130 Jahren mitten in Frankfurt. Innen jedoch lässt ... Weiterlesen
Mittendrin leben mit Demenz

Mittendrin leben mit Demenz

Anlässlich des Welt-Alzheimertags weist VivArt Lebenszeit auf die vielfältigen Unterstützungsangebote für die rund 4.500 Betroffenen und deren Angehörige in Wiesbaden ... Weiterlesen
OPEN AteliAIR mit Flair

OPEN AteliAIR mit Flair

Bereits das dritte Jahr in Folge lädt ATELIERFRANKFURT zum Sommerwochenende voller Kunst und Kultur ein. Bei OPEN AteliAIR 2022 öffnen ... Weiterlesen
Emma Ruth Rundle: Singer-Songwriter-Abend im Museum

Emma Ruth Rundle: Singer-Songwriter-Abend im Museum

Emma Ruth Rundle wird am Abend des 22. Juli den schönen Vorlesungsraum im Wiesbadner Museum in eine Konzerthalle verwandeln ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Granola ist ein gesundes und knuspriges Frühstück

Crunchy Schoko Granola

Im 19. Jahrhundert ließ ein amerikanischer Arzt Vollkorn Getreideflocken backen, um seinen Patienten ein gesundes und knuspriges Frühstück servieren zu ... Weiterlesen
Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Dieser Camembert von der Bloggerin Annette Spamer ist nicht nur ein wahrer Hingucker, das Rezept ist verblüffend einfach und das ... Weiterlesen
Der Spinat für diese fluffigen Pfannkuchen stammt aus der ersten Ernte der »SoLaWi Schönborn«

Pfannkuchen mit frischem Spinat

»Manchmal ist weniger mehr«. Mit wenigen, saisonalen, regionalen und hauptsächlich biologischen Zutaten möchte Annette Spamer ihren Followern zeigen, wie vielseitig ... Weiterlesen
Winterlicher Karottenkuchen

Winterlicher Karottenkuchen

Zur Weihnachtszeit ist der süße Genuss eines Karottenkuches genau das Richtige! ... Weiterlesen

Mode & Fashion

Embrace yourself

Embrace yourself

Seit über 25 Jahren steht das Modelabel Anja Gockel für individuelle Mode made in Germany. Miriam Becker sprach mit der ... Weiterlesen
Viva la nonna!

Viva la nonna!

In jeder Ausgabe berichtet Luisa Hartung von der Freundschaft mit ihren SilberFreundinnen. Diesmal nimmt sie sich in ihrer Kolumne den ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen