Porridge mit karamellisierten Zimtpflaumen und Kokosjoghurt

Wer Kaiserschmarrn mit Pflaumendatschi, Zwetschenkuchen oder Pflaumencrumble liebt, wird auch dieser Frühstücks-Adaption nicht wiederstehen können: Porridge mit karamellisierten Zimtpflaumen und Joghurt.

Foto: Sofia Citron

Dieses Gericht beinhaltet alles, was wir für einen wohltuenden Start in einen Wintertag brauchen: Der Hafer versorgt uns mit Energie, die Pflaumen wärmen und die belebende Wirkung des Zimts können wir am Morgen definitiv gebrauchen. Pflaumensaison ist von September bis Ende November – und ob roh, als Sud oder gebacken ist es eine schmackhafte Alternative zu unseren geliebten Sommerbeeren.

ZUTATEN

3-4 Pflaumen
100 g Haferflocken
300ml Pflanzenmilch
1 TL Kokosöl
2 EL Ahornsirup
1 TL Zimt
Haselnüsse
4 EL Kokosjoghurt
Zitronenschale

»Die Pflaumen – oh mon dieu – sahen nicht nur zum Anbeißen aus; als ich reingebissen habe, war es eine süße köstliche Geschmacksexplosion.«

Sofia Citron

Sofia Citron
Foto: Sofia Citron

ZUBEREITUNG

1 – Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

2 – Die Pflaumen waschen, halbieren und entkernen. In einem kleinen Topf das Kokosöl sowie den Ahornsirup erwärmen.

3 – In einer Backform die Pflaumen mit der Schnittseite nach oben legen und mit Ahornsirup sowie Zimt beträufeln. Für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

4 – Währenddessen Haferflocken mit der Pflanzenmilch erhitzen und bei mittlerer Temperatur ca. fünf Minuten einköcheln lassen.

5 – Währenddessen in einer Schale den Kokosjoghurt, die abgerieben Zitronenschale sowie den Zitronensaft miteinander vermengen.

6 – In einer Schale das Porridge anrichten und mit den Zimtpflaumen, dem Joghurt sowie den Walnüssen garnieren.

Sofia Citron

Instagram @sofia.citron