The Wild Ones Wristwatch

Die ›Café Racer‹ waren ein Sinnbild für Freiheit auf zwei Rädern in den 1960er-Jahren. Eine ganze Subkultur entstand um die sportlich umgebauten englischen Serienmotorräder, die sich rasant von den Londoner Straßencafés über ganz Europa ausbreitete. Dem tempoverliebten Stil von damals widmet Willy Breitling jetzt einen eigenen Zeitmesser. VivArt über eine unkonventionelle Kooperation mit Racer Spirit.

Zusammen mit der britischen Motorradmarke Triumph Motorcycles Ltd holt Breitling das ungezähmte Racer-Spirit der Sixties zurück. 270 Exemplare einer co-branded Motorradedition – die ›Speed Twin Breitling Limited Edition‹ – ergänzen das neue Modell ›Top-Time-Triumph‹ der Schweizer Manufaktur. Die Top-Time-Triumph hat ein unverwechselbares Uhrengesicht, welches unter den Uhrenliebhabern als ›Zorro-Zifferblatt‹ bekannt ist und das als weiterer Blickfang in eisblau aufgelegt wird. Die einzigartige Farbgebung ist natürlich ein Zitat und nahm sich zwei große Vorgänger zum Vorbild: eine blaue Triumph Thunderbird GT von 1951. Marlon Brando fuhr sie in ›The Wild Ones‹. Und eine seltene eisblaue Breitling ›Top Time Ref. 815‹ aus den 1970er-Jahren. 

Die neuen Zeitmesser präsentieren sich mit diskreten Breitling- und Triumph-Logos an 12 und 6 Uhr, übergroßen pilzförmigen Drückern, die eine einfache Bedienung der Chronographen-Funktionen Start/Stop und Reset sogar mit Handschuhen gewährleisten, sowie einer kontrastreichen Tachymeter-Skala, die für eine stets gute Ablesbarkeit sorgt. Angetrieben werden beide Modelle vom Breitling Kaliber 23, einem COSC-zertifizierten Chronometer mit einer Gangreserve von stolzen 48 Stunden. Ein weiteres cooles Merkmal fällt uns ins Auge, das die Sammler lieben werden: Auf den Gehäuseböden findet sich die Gravur des Zweizylinder-Reihenmotors (›Parallel-Twin‹) von Triumph.

Breitling Top Time Triumph

Auch das Sondermodell der ›Triumph Speed Twin Breitling Limited Edition‹ ist vom perforierten schwarzen Leder mit den grauen Nähten, das auch das Armband des Chonographen ziert, bis zu den Geschwindigkeits- und Drehzahlanzeigen, die das Design des Zifferblatts der Top-Time-Triumph aufgreifen, perfekt auf ihr Gegenstück abgestimmt. Mit der limitierten Stückzahl von weltweit nur 270 verfügbaren Exemplaren feiert das Sondermodell den Paralleltwin mit 270 Grad Hubzapfenversatz. Dabei ist jedes Motorrad einzigartig, verfügt über eine individuell nummerierte Lenkerklemmung und zwei voll einstellbare Federbeine von Öhlins mit Piggyback-Ausgleichsbehälter. Zudem sorgt die individuell einstellbare Öhlins-Twin-Hinterradaufhängung mit fixiertem, externem Reservoir (dem ›Piggyback‹) in Verbindung mit modernster Performance, Leistung und Technologie für ultimativen Fahrspaß. Der Café-Racer-Kult erlebt mit diesem Modell definitiv eine wunderbare Renaissance!

Beide Unternehmen, die zum ersten Mal in ihrer langen Geschichte überhaupt miteinander kooperieren, verbindet dieser Anspruch aus Tradition und Technologie frappierend: »Das Erbe von Triumph und eine moderne Designsprache mit Retro-Elementen sind nur zwei Aspekte unter vielen, die uns verbinden«, meint auch Georges Kern, CEO von Breitling. Sowohl beim Zeitmesser als auch beim Motorrad ist dieser Retro-Schick überaus gelungen. Für Liebhaber der Marke Triumph und angehende Besitzer einer Speed Twin Breitling Limited Edition ist diese spezielle Owner’s Version der Top-Time-Triumph ein absolutes Must-have!