Palacio can Marques

Dirk Becker über ein besonderes Haus in der Altstadt von Palma de Mallorca. Der Versuch einer Liebeserklärung.

»Why stay in a hotel when you can live in a palace?«, fragt das Gastgeberpaar des ›Palacio Can Marques‹, Kim Schindelhauer und seine Frau Aline Matsika, zu Recht auf seiner Webseite. Sie haben den über 300 Jahre alten Palast in der Altstadt zu einem geschmackvollen Hide-away von Palma verwandelt. Mittendrin im Herzen von Palma und mit Blick auf die Kathedrale. Alle 13 Suiten sind ungemein luxuriös ausgestattet, ohne jemals plump zu wirken. Gekonnter Eklektizismus beherrscht alles: Hier trifft Alt auf Neu, quer durch die Jahrhunderte. Über sieben Jahre hinweg wurde der Palacio Can Marques renoviert, um heute wieder bis ins letzte Detail zu glänzen. Jedes Objekt erzählt eine Geschichte und das gesamte Anwesen natürlich noch seine eigene. Das Gastgeberpaar selbst nennt es ›Secret Garden‹ und tatsächlich hat es etwas vom fabelhaften ›Geheimen Garten‹; eine Oase in der Oase. Wer einmal Palma zur Sommerzeit voll von Menschen erlebt hat, findet hier garantiert seine Ruhe. Gleiches gilt für die ›Palace Roof Terrace‹. Ein Sundowner hier hat enorme Beruhigungskräfte, was auch am spektakulären Ausblick liegt. Gerade weil es so schön ist, sollte man sich einen zweiten Drink gönnen und sich die deutsche Sparsamkeit schenken. Es lohnt sich: toller Service, der den Namen verdient. Und wenn der Hunger kommt, gibt es um die Ecke ›BEATNIK BAR & RESTAURANT‹: ein wildes Crossover von Asien, Lateinamerika und mediterraner Küche. Herrlich! Herrlich auch deshalb, weil man in den Suiten wunderbar ungestört ausschlafen kann. Das ganze Haus ist ein Kunstwerk, das es einfach verdient, besucht und bewundert zu werden.

Palacio Can Marques Palma
Palacio Can Marques Palma

Rund ums Hotel: Auf der Carrer dels Apuntadors finden Sie zahlreiche weitere Restaurants und Bars wie den ›Jazz Voyeur Club‹. In nur wenigen Gehminuten sind Sie am schönen Paseo del Borne und an der Avenida Jaime III, den Einkaufsmeilen Palmas. Viele wichtige Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, die Almudaina oder das Museo de Mallorca sind ebenso fußläufig zu erreichen.

Palacio Can Marques

Carrer dels Apuntadors 15
07012 Palma de Mallorca
Balearic Islands, Spanien
+34 871 520290

palaciocanmarques.com
purogroup.com


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

950 Jahre Zeitreise

950 Jahre Zeitreise

Rüdesheim am Rhein ist sicherlich die weltweit profilierteste Weingemeinde Deutschlands. Seit jeher lockt sie Tourist*innen aus der ganzen Welt an ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen
RHEINGAUER  MONUMENTE

RHEINGAUER MONUMENTE

Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und Kloster Eberbach bieten reiche Geschichte, eine nicht minder spannende Gegenwart und eine lebendige Willkommenskultur zum ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Städel

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Genieße den Augenblick

Genieße den Augenblick

Im Februar 2024 startet wieder das Rheingau Gourmet & Wein Festival. H. B. Ullrich und Tochter Johanna laden zum 27 ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

The Mies van der Rohes 

The Mies van der Rohes 

Im Rahmen der Wiesbadener Architektur Film Tage zeigt das Murnau Filmtheater am 30. Juni 2024 ›The Mies van der Rohes‹ ... Weiterlesen
#lesenswertes für den Pride-Month

#lesenswertes für den Pride-Month

Im New York der späten Sechzigerjahre wurden queere Begegnungsorte häufig durch polizeiliche Razzien unterdrückt. In der Nacht zum 26. Juni ... Weiterlesen
Unter die Lupe genommen

Unter die Lupe genommen

Der Palmengarten stellt seine Programmgestaltung und Vermittlungsarbeit unter mehrjährige Leitthemen. Den Auftakt machte mit der Eröffnung des Blüten- und Schmetterlingshauses ... Weiterlesen
Ein Weinglas für alles

Ein Weinglas für alles

Führende Glaskompetenz trifft auf langjähriges Genuss-Know-how. VivArt im Gespräch mit Tobias Herlbauer, CEO der Marke Gabriel Glas aus Hallein in ... Weiterlesen

Mode

Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen
Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Frühlingssaison = Flohmarktsaison

Secondhand-Shopping, Vintage-Mode, Schnäppchen an jeder Ecke und seltene Gelegenheiten aus vergangen Zeiten – inzwischen wurde fast jeder vom Secondhand-Fever gepackt ... Weiterlesen
Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen