Zuversicht im Glantal

VivArt und der Meisenheimer Hof passen seit Jahren ideal zusammen, und natürlich haben wir mit dem befreundeten Gastgeber Markus Pape ebenso gebangt wie mit den kulinarischen Institutionen in unserem direkten Umkreis.

Lieber Herr Pape, wir erleben seit über zwei Jahren eine nie dagewesene Situation. Was bedeutet dies für die Hotellerie und Gastronomie allgemein und wie arrangiert sich der Meisenheimer Hof mit der Pandemie?

Es bedeutet, dass wir als Gastronomen noch flexibler auf die Anforderungen reagieren müssen. Ebenfalls müssen wir uns jetzt noch mehr um unsere Gäste kümmern, denn die Gäste von heute
verlangen genau jetzt nach herzlicher und persönlicher Betreuung.
Die Menschen haben in der Krise viel über die Dinge nachgedacht, die ihnen wichtig sind, und es ist schön, dass wir dazugehören. Wir haben tatsächlich das Gefühl, eine größere Wertschätzung zu erfahren. Das tut gut und das wollen wir im Team vom Meisenheimer Hof honorieren. Unsere Gäste sollen bei uns sogar noch mehr als vor der Pandemie aus ihrem beschwerten Alltag entfliehen dürfen. Das Frühstück bieten wir zum Beispiel viel länger an, weil es ein Morgenritual ist, mit dem die Entspannung im Urlaub beginnt. 

Fotos: Meisenheimer Hof

Unsere Titelstory lautet ›GERMAN ZUVERSICHT‹. Teilen Sie unsere Meinung, dass wir in Deutschland wieder mehr Grund zur Hoffnung haben?

Auf jeden Fall! Ich denke, dass Deutschland allgemein, aber auch die vielen reizvollen touristischen Regionen eine große Zukunft vor sich haben. Dementsprechend attraktiv ist Urlaub in Deutschland wieder geworden; viele Leute haben verstanden, wie schön es auch um die Ecke sein kann. Und da liegen wir auch im Glantal in einer besonders reizvollen Umgebung und werden hiervon mit Sicherheit profitieren.

Foto: Tommy Weinz, Creative Moto
Foto: Roman Knie Fotografie

Der Meisenheimer Hof ist innovativ und traditionell gleichermaßen. Was sollte die Gastronomie in Zukunft besser machen, und was könnten die Gäste besser machen?

Wir müssen noch besser auf die Gäste eingehen und im Idealfall die Wünsche von den Augen ablesen können. Um uns hier zu verbessern, arbeiten wir ständig intern mit Schulungen an dem Thema. Von den Gästen würde ich mir wünschen, dass kurzfristige Stornierungen besser kommuniziert würden.

Sie sprechen es selbst an, die Deutschen haben durch Corona den Urlaub im eigenen Land wiederentdeckt. Bemerken Sie das auch in Meisenheim, das ja wirklich idyllisch ist?

a, absolut, das lässt sich gar nicht ignorieren. Der Tagestourismus hat in unserer historischen Altstadt deutlich zugenommen und immer mehr Gäste entdecken die ›Perle im Glantal‹ für sich.

Die Kombination von perfektem Essen & Trinken, Ausspannen & Ruhe steht für den Meisenheimer Hof. Was wünschen Sie sich für 2022?

Ich wünsche mir, dass wir es schaffen, mal ein bisschen die Pandemie hinter uns zu lassen und wieder auf andere Gedanken zu kommen. Ein Stück weit Normalität wäre einfach wünschenswert. Ohne vom Staat verordnete Pausen ganz üblich unserem Geschäft nachgehen zu können, wäre ein Segen. Der Rest kommt dann von alleine.

Herr Pape, wir sind sicher, da sind viele unserer Leserinnen und Leser ganz bei Ihnen. Glück auf und viel Zuversicht in diesem Frühjahr!

Meisenheimer Hof GmbH & Co KG

Obergasse 33
55590 Meisenheim
06753 1237780

Öffnungszeiten:
Di – Sa: 18 – 22 Uhr
So: 12:30 – 20:30 Uhr
Mo: geschlossen

meisenheimer-hof.de


Restaurant Tipps

Reich an Kreativität

Reich an Kreativität

Hans-Peter Wodarz, kurz HPW, hat seine Heimatstadt Wiesbaden reich beschenkt. Mit Sternen, die er für die ›Ente vom Lehel‹ erkochte ... Weiterlesen
Mauergasse Spezial

Mauergasse Spezial

Wunderschön entfaltet der Herbst mit ganzer Kraft seine Farbenpracht. Dem mystischen Spiel von glitzerndem Licht und Nebelschleiern, die aus dem ... Weiterlesen
»Die Besten der Region IV«

»Die Besten der Region IV«

Wir sind natürlich traurig, dass unsere Sommersachen für eine Weile in die hinterste Ecke des Schranks wandern müssen, aber ein ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Ratatouille-Shakshuka von Shabnam Rebo

Ratatouille-Shakshuka von Shabnam Rebo

Shabnam Rebo leidet seit Jahren an einer Autoimmunerkrankung, die fast dazu führte, dass ihr kompletter Darmtrakt entfernt werden musste. Doch ... Weiterlesen
Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen
Ein leckerer alkoholfreier Cocktail für den Sommer, mit Zutaten aus dem eigenen Garten.

Garten Kunst

Ein leckeren alkoholfreien Cocktail für den Sommer, mit Zutaten aus dem eigenen Garten ... Weiterlesen

Kunst & Kultur

Auf leisen Sohlen

Auf leisen Sohlen

Dirk Becker über den Porsche Taycan, Kindheitsträume und die neue Art des Autofahrens ... Weiterlesen
Kunst kann schmecken!

Kunst kann schmecken!

Wir haben uns bereits in VivArt von Kreativkoch Stefan Wiesner am Feuerring beeindrucken lassen. Was er an dieser erstaunlichen Grillskulptur ... Weiterlesen
Zugewandte Kunst

Zugewandte Kunst

Seit 2012 leitet Prof. Matthias Wagner K das Museum Angewandte Kunst am Mainufer. Uns von VivArt gefällt schon lange, wie ... Weiterlesen
Juwelier Oberleitner

Werbung

Porsche Limburg

Werbung

Stromburg

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Hitze, Eis- und Tropenregen mitten in Wiesbaden

Hitze, Eis- und Tropenregen mitten in Wiesbaden

Mit Wärme und Entspannung kann so mancher kalter Tag doch noch einen gemütlichen Wohlfühl-Charakter erhalten. Das Thermalbad Aukammtal ist mit ... Weiterlesen
Reich an Komplimenten

Reich an Komplimenten

Corinna Krämer liebt High-End-Kosmetik – und hat sie zu ihrem Beruf gemacht ... Weiterlesen
Vitalität bewahren

Vitalität bewahren

Für ein glückliches, vitales Leben sind nicht nur körperliche Aspekte entscheidend, sondern auch die geistigen. Schon die Römer*innen wussten: mens ... Weiterlesen
Moritz von Gagern und die Nassauische Blindenfürsorge

Moritz von Gagern und die Nassauische Blindenfürsorge

Der Jurist Moritz von Gagern war seiner Zeit voraus, als er sich für blinde Menschen einsetzte. Er nutzte seine Mittel ... Weiterlesen

Neues aus der Gesellschaft

From Frankfurt with Love

From Frankfurt with Love

Moses Pelham ist seit über 30 Jahren maßgeblich an der Fortentwicklung deutschsprachiger Musik im Allgemeinen und Rap im Speziellen beteiligt ... Weiterlesen
Augen offen geschlossen

Augen offen geschlossen

Ausgehen und es richtig krachen lassen in Wiesbaden? Das ist abgesehen vom Schlachthof seit Jahrzehnten nicht mehr möglich. Zum Glück ... Weiterlesen
Eine Frisur, nicht nur ein Schnitt

Eine Frisur, nicht nur ein Schnitt

Von Trentini Friseure versprechen, was sonst kaum jemand bieten kann: Exklusivität. Und die Entdeckung des ganz persönlichen Stils. Wir haben ... Weiterlesen
Marc Zenglein + das Café UKRAINA

Marc Zenglein + das Café UKRAINA

Über ›Familien für Familien‹, ein Projekt von Privatpersonen für Menschen aus der Ukraine ... Weiterlesen

Mode & Accessoires

Der Zukunft neue Kleider

Der Zukunft neue Kleider

Wie wollen wir in Zukunft leben? Die Frage hat mittlerweile in alle Lebensbereiche Einzug erhalten. Und wenn auch erschreckenderweise Fast ... Weiterlesen
Shopping-Paradies

Shopping-Paradies

Haben Sie schon einmal das schöne Städtchen Montabaur im Westerwald besucht? Dafür gibt es viele gute Gründe. Zum Beispiel das ... Weiterlesen
Viva la nonna!

Viva la nonna!

In jeder Ausgabe berichtet Luisa Hartung von der Freundschaft mit ihren SilberFreundinnen. Diesmal nimmt sie sich in ihrer Kolumne den ... Weiterlesen