Unter die Lupe genommen

Der Palmengarten stellt seine Programmgestaltung und Vermittlungsarbeit unter mehrjährige Leitthemen. Den Auftakt machte mit der Eröffnung des Blüten- und Schmetterlingshauses 2021 die ›Blüten- und Bestäuberökologie‹. Das Thema endet 2024 mit einer Kunstausstellung, die so vielfältig ist wie die Insekten- und Pflanzenwelt selbst.

›Südpazifikexpedition‹
Foto: Dana Meyer

Im Blüten- und Schmetterlingshaus, das sich mittlerweile großer Beliebtheit erfreut, werden die Besucher*innen während der sogenannten ›Flatterzeiten‹ für mehrere Monate im Jahr von tropischen Schmetterlingen verzaubert. Bevor sich die Schmetterlingsfans jedoch unter die kunterbunten Gaukler mischen, passieren sie erst einmal die sehenswerte Informationsausstellung ›Abgestaubt – von Blüten und ihren Besuchern‹.

»Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Gartengäste die faszinierende Vielfalt der Pflanzen- und Insektenwelt vorab unter die Lupe nehmen, bevor sie in die Welt dieser Flugkünstler eintauchen. Auch für die zunehmenden Bedrohungen, denen Insekten gegenüberstehen, wollen wir sensibilisieren und erklären, wie wir bereits mit kleinen Dingen entgegenwirken können«, so die Gartendirektorin Dr. Katja Heubach. Das Blüten- und Schmetterlingshaus ist also bereits der ideale Ausgangspunkt, um den Blick für das Milieu der sechsbeinigen Bewohner des Palmengartens und des Botanischen Gartens zu schärfen, daraufhin die Außengelände und Häuser zu erkunden und auch konkrete Inspiration für die Anlage von insektenfreundlichen Beeten daheim zu erhalten.

Foto: Lasse-Marc Riek

Für die Streifzüge auf eigene Faust durch die Gärten wurde zur Orientierung der Besucher*innen ein spezielles gelbes Icon mit dem Logo des Leitthemas entwickelt. So findet man schnell zum insektenfreundlich umgestalteten Goethegarten, zur großen Insektenwiese oder auch zu den bestäuberfreundlichen Klimabäumen.

Mit dem symbiotischen Miteinander von Pflanzen, Insekten und Menschen befasst sich der Frankfurter Palmengarten nicht allein über seine Vermittlungsangebote oder traditionellen Blumenschauen, sondern auch im Rahmen künstlerischer interdisziplinärer Auseinandersetzungen, wie nun in der Kunstausstellung ›Verspielt? – Roulette mit der Insekten- und Pflanzenwelt‹:

»Über bereits bestehende künstlerische Arbeiten hinaus, die wir zu uns in den Garten laden, lassen wir auch vieles erst im Rahmen einer intensiven gemeinsamen Auseinandersetzung mit Künstler*innen hier im Garten entstehen. Spannend ist dabei nicht einzig das Resultat aus dem künstlerischen Prozess selbst,sondern auch, was die Arbeit durch ihr ›Gastspiel‹ mit dem Garten tut, und deren Wirkung auf ihn und natürlich sein Publikum. Ich freue mich auf die überraschenden Kontrapunkte und Aha- Erlebnisse, die wir mit dieser außergewöhnlichen Kunstschau erreichen wollen«, so Patricia Germandi, verantwortlich für die Kulturprogramme im Palmengarten. Uns als Kulturmagazin reizt nun, wie zum Finale des ersten Leitthemas rund 30 geladene Kunstschaffende aus ganz Deutschland und auch dem Ausland – darunter einige gute Bekannte wie der Fotograf Thilo Nass, der Frankfurter Künstler Jan Schmidt und der Field Recorder Lasse-Marc Riek – interdisziplinär mit ihren Werken und Installationen das Leitthema verabschieden.

Detlev Gregorczyk, Großer Gabelschwanz, Raupe, Maßstab 18:1
Foto: Christof Mattes

Entlang eines Parcours durchs Freiland des Palmengartens und an den Gewächshäusern wie dem historischen Palmenhaus, den Galerien oder auch dem Blüten- und Schmetterlingshaus demonstrieren sie in ganzer Bandbreite in Skulptur, Animation, Installation, Klangkunst, Fotografie, Graffiti und Malerei unsere Abhängigkeit von Insekten und Pflanzen. Es entstand viel Schönes und Erstaunliches dabei und viele Exponate können sogar erworben werden!

Der Ausstellungstitel ›Verspielt?‹ ist doppeldeutig gemeint, erläutert uns Dr. Nadja Tomoum, die die Ausstellung in enger Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden des Palmengartens entwickelt und kuratiert hat: »Durch ihre Unbekümmertheit setzt die Menschheit ihre Lebensgrundlage aufs Spiel und riskiert, alles zu verlieren. Die Anspielung auf das Glücks- und Schicksalsrad verweist auf das große Wagnis, das die Menschen in ihrer Achtlosigkeit eingehen.« ›Verspielt?‹ mag also drollig klingen, doch der Hintergrund ist bitter und Pessimist*innen könnten es auch so auffassen, dass wir angesichts der rapide sinkenden Insektenvielfalt unsere Chance auf eine ausreichende Biodiversität in der Zukunft verspielt haben. Die Kunstschau sensibilisiert demnach auf sinnliche Weise für ein Thema, an dessen Brisanz die Menschheit bedeutenden Anteil hat: Die Verarmung in puncto biologische Vielfalt hat unabsehbare Folgen für das ökologische Gleichgewicht, von dem auch wir Menschen abhängen. Ja, hier im Palmengarten brummt und summt es noch. Aber die Kugel rollt und wir sollten uns alle noch mehr dafür interessieren, dass das Roulette des Lebens sich weiterdreht, bevor es einmal heißen muss: Nichts geht mehr.

›Verspielt? – Roulette mit der Insekten- und Planzenwelt‹

Vom 18. Juli bis zum 6. Oktober 2024
Palmengarten Frankfurt
Siesmayerstraße 63, 60323 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten: März bis Oktober 9–19 Uhr

Botanischer Garten Frankfurt
Siesmayerstraße 72, 60323 Frankfurt am Main
Mo–Sa 9–18 Uhr, Sonn- und Feiertage 9–13 Uhr

palmengarten.de


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

Wie funktioniert Faschismus?

Wie funktioniert Faschismus?

Spätestens nach der Europawahl ist nicht mehr zu leugnen: Der Faschismus greift wieder um sich. Und das nicht nur in ... Weiterlesen
Kicken für den guten Zweck 

Kicken für den guten Zweck 

Zum zweiten Mal richtete das Bauunternehmen Albert Weil AG ein Benefizturnier aus. Am 21. und 22. Juni traten Jugendmannschaften auf ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen

Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Städel

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Kicken für den guten Zweck 

Kicken für den guten Zweck 

Zum zweiten Mal richtete das Bauunternehmen Albert Weil AG ein Benefizturnier aus. Am 21. und 22. Juni traten Jugendmannschaften auf ... Weiterlesen
Gänge ins Gebück

Gänge ins Gebück

Das Deutsche Romantik-Museum, das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt und das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg kooperieren in dem großen, mehrteiligen Ausstellungsprojekt ... Weiterlesen
Garten Must-haves

Garten Must-haves

Es gibt doch nichts Schöneres, als die kommenden Sommertage im Garten zu verbringen. Dafür haben wir das Team des Sunflower ... Weiterlesen
There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

In Wiesbaden geboren, in Birlenbach aufgewachsen und in Limburg lebend: Maurice Robinson, Jahrgang 1978, steht für Basketball, Sportschuhe und Teamgeist ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Geschmurgelte Kichererbsen und Zwiebel mit Feta und Oregano

Geschmurgelte Kichererbsen und Zwiebel mit Feta und Oregano

Gemütliches Beisammensein mit den Liebsten bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison ... Weiterlesen
Spinat Gnocchi mit brauner Butter

Spinat Gnocchi mit brauner Butter

Annette Spamer wurde die Liebe zu gutem Essen in die Wiege gelegt. »Ich bin in einer Familie, die in sechster ... Weiterlesen
Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Dieser Camembert von der Bloggerin Annette Spamer ist nicht nur ein wahrer Hingucker, das Rezept ist verblüffend einfach und das ... Weiterlesen
Matcha Haferlatte ist ein echter Wärmemacher

Matcha Haferlatte

Matcha ist ein echter Wachmacher und kann deshalb z.B. morgens anstelle von Kaffee getrunken werden. Annette Spamer erklärt: "Die Reaktion ... Weiterlesen

Mode & Fashion

Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen