Kunst kann schmecken!

Wir haben uns bereits in VivArt von Kreativkoch Stefan Wiesner am Feuerring beeindrucken lassen. Was er an dieser erstaunlichen Grillskulptur zubereitet, hat wirklich etwas von Hexenwerk und drückt den Appell unserer Titelgeschichte besonders fabelhaft aus. VivArt über ein Wiedersehen mit dem ›Hexer am Feuerring‹.

Stefan Wiesner ist der kulinarische Botschafter des Feuerrings. 

Für VivArt-Leser ist die formvollendete Gartenskulptur kein seltener Anblick in unserem Magazin. Die Ästhetik des Feuerrings fasziniert uns, und wie jeder echte Bann lässt er uns nicht los, seit der Schweizer Stahlplastiker Andreas Reichlin ihn 2009 erstmals geschweißt hat. Es fesselt uns nicht nur das, was die idealrunde Form an praktischer Nutzung und Geselligkeit drum herum zu jeder Jahreszeit verspricht. Die genügsame Gestalt der Skulptur hat einen holistischen Anspruch; sie ist eins, das zugleich alles sein kann. Nichts fehlt und nichts muss hinzugefügt werden. Reduziert auf sein Wesentliches, inspiriert der Feuerring daher zu unendlichen kulinarischen Nutzungen. Nur wenige werden sich daran erinnern, wie zu Urgroßmutters Zeiten an einem holzbefeuerten Ofen aus Gussstahl gekocht wurde. Bekömmlicher als die meisten anderen Grillfeuerstellen macht sich der Feuerring dasselbe Verfahren zu eigen; auch der Feuerring ist eigentlich kein Grill, sondern ein Herd als Außenküche, auf dem neben dem Grillieren (wie man in der Schweiz sagt) auch Räuchern und Rösten möglich sind. Gegart wird wie anno dazumal auf dem vom Feuer erhitzten Stahlring. Nach jedem Gang lässt sich dieser Ring easy und so geschmacksneutral reinigen, dass dann noch Crêpes Suzette darauf zubereitet werden können, und die Espressokanne oder den Glühwein stellt man einfach dazu. 

Für VivArt-Leser ist die formvollendete Gartenskulptur kein seltener Anblick in unserem Magazin. Die Ästhetik des Feuerrings fasziniert uns, und wie jeder echte Bann lässt er uns nicht los, seit der Schweizer Stahlplastiker Andreas Reichlin ihn 2009 erstmals geschweißt hat. Es fesselt uns nicht nur das, was die idealrunde Form an praktischer Nutzung und Geselligkeit drum herum zu jeder Jahreszeit verspricht. Die genügsame Gestalt der Skulptur hat einen holistischen Anspruch; sie ist eins, das zugleich alles sein kann. Nichts fehlt und nichts muss hinzugefügt werden. Reduziert auf sein Wesentliches, inspiriert der Feuerring daher zu unendlichen kulinarischen Nutzungen. Nur wenige werden sich daran erinnern, wie zu Urgroßmutters Zeiten an einem holzbefeuerten Ofen aus Gussstahl gekocht wurde. Bekömmlicher als die meisten anderen Grillfeuerstellen macht sich der Feuerring dasselbe Verfahren zu eigen; auch der Feuerring ist eigentlich kein Grill, sondern ein Herd als Außenküche, auf dem neben dem Grillieren (wie man in der Schweiz sagt) auch Räuchern und Rösten möglich sind. Gegart wird wie anno dazumal auf dem vom Feuer erhitzten Stahlring. Nach jedem Gang lässt sich dieser Ring easy und so geschmacksneutral reinigen, dass dann noch Crêpes Suzette darauf zubereitet werden können, und die Espressokanne oder den Glühwein stellt man einfach dazu. 

Langjähriger Freund und kulinarischer Botschafter der Feuerringschmiede ist Kreativkoch Stefan Wiesner, genannt der ›Hexer aus dem Entlebuch‹ in der Schweiz. Der Feuermeister Andreas Reichlin und der Hexer am Feuerring – das wurde eine richtige Wahlverwandtschaft.

Wiesners Grillierkurse geben dem Kochen die archaische Magie zurück, die wir zwischen Junk- und Superfood praktisch vergessen haben.Und effektvoll wie kein Zweiter nutzt Spitzenkoch Wiesner den Original-Feuerring für seine experimentelle Kulinarik! Um seine langjährige Erfahrung weiterzugeben, lässt er altes Wissen der Alchemie wiederaufleben, und in der Tat hat seine Performance etwas von einem Druiden an seinem Zauberkessel, der Leckerbissen mit dem Feuer zu einer ›chymischen Hochzeit‹ vermählt. 

Bei Wiesner lernen ›Adepten‹ das Kochen mit allen Elementen am Feuerring kennen und schärfen dabei wieder alle Sinne für den Genuss eines Festmahls. Wer sich seiner Kulinarik anschließen möchte, kann das alchemistische Kochen bei ihm in seiner Natur- Akademie studieren. Das Weiterbildungskonzept der Akademie gründet auf der Tatsache, dass neben der Kochkunst auch die kulturellen Hintergründe, die wissenschaftlichen Begleitaspekte, die Gesundheitsförderung, die Nachhaltigkeit des Kochens sowie die Ethik des Essens wichtig und zeitgemäß sind. Ein gewaltiger neurogastronomischer Überbau, der am Feuerring eins wird mit dem puristischen Genuss. 

Feuerring GmbH

feuerring.ch/produkte


Große Kunst

Auf leisen Sohlen

Auf leisen Sohlen

Dirk Becker über den Porsche Taycan, Kindheitsträume und die neue Art des Autofahrens ... Weiterlesen
Kunst kann schmecken!

Kunst kann schmecken!

Wir haben uns bereits in VivArt von Kreativkoch Stefan Wiesner am Feuerring beeindrucken lassen. Was er an dieser erstaunlichen Grillskulptur ... Weiterlesen
Zugewandte Kunst

Zugewandte Kunst

Seit 2012 leitet Prof. Matthias Wagner K das Museum Angewandte Kunst am Mainufer. Uns von VivArt gefällt schon lange, wie ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

Eine Frisur, nicht nur ein Schnitt

Eine Frisur, nicht nur ein Schnitt

Von Trentini Friseure versprechen, was sonst kaum jemand bieten kann: Exklusivität. Und die Entdeckung des ganz persönlichen Stils. Wir haben ... Weiterlesen
Marc Zenglein + das Café UKRAINA

Marc Zenglein + das Café UKRAINA

Über ›Familien für Familien‹, ein Projekt von Privatpersonen für Menschen aus der Ukraine ... Weiterlesen
Erika Noacks Vortrag über die Wasserstraße findet in der Wiesbadener Casinogesellschaft statt.

Wiesbadener Wasserstraße

Am Dienstag, den 26. April, findet einer der beliebten Vorträge von Erika Noack in der Wiesbadener Casinogesellschaft statt. Diesmal: Wiesbadener ... Weiterlesen

Restaurant Tipps

Ahoi in der Pescaletta

Ahoi in der Pescaletta

Mediterran, frisch, smart – ein Ort zum Genießen für die ganze Familie. So will man gerne ausgehen. Schön, dass Pescaletta ... Weiterlesen
Sterneküche  mit Weitblick

Sterneküche mit Weitblick

Der junge Inhaber und Chefkoch Alexander Hohlwein kreiert im 360 Grad Ungewöhnliches. Gemeinsam mit seiner Partnerin Rebekka Weickert haben sie ... Weiterlesen
Die Neuen auf Burg Himmelhoch

Die Neuen auf Burg Himmelhoch

Die abenteuerlich auf einem Bergsporn am Soonwald erbaute Stromburg begeistert schon als romantische Burganlage von Weitem. Über ein Jahrtausend regierten ... Weiterlesen
Juwelier Oberleitner

Werbung

Porsche Limburg

Werbung

Stromburg

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Sankt Peter Kirche

Bundle of Sense Perceptions

Foto: Miriam Becker Die Kirche Sankt Peter steht ziemlich unerschütterlich seit nahezu 130 Jahren mitten in Frankfurt. Innen jedoch lässt ... Weiterlesen
Mittendrin leben mit Demenz

Mittendrin leben mit Demenz

Anlässlich des Welt-Alzheimertags weist VivArt Lebenszeit auf die vielfältigen Unterstützungsangebote für die rund 4.500 Betroffenen und deren Angehörige in Wiesbaden ... Weiterlesen
OPEN AteliAIR mit Flair

OPEN AteliAIR mit Flair

Bereits das dritte Jahr in Folge lädt ATELIERFRANKFURT zum Sommerwochenende voller Kunst und Kultur ein. Bei OPEN AteliAIR 2022 öffnen ... Weiterlesen
Emma Ruth Rundle: Singer-Songwriter-Abend im Museum

Emma Ruth Rundle: Singer-Songwriter-Abend im Museum

Emma Ruth Rundle wird am Abend des 22. Juli den schönen Vorlesungsraum im Wiesbadner Museum in eine Konzerthalle verwandeln ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Winterlicher Karottenkuchen

Winterlicher Karottenkuchen

Zur Weihnachtszeit ist der süße Genuss eines Karottenkuches genau das Richtige! ... Weiterlesen
Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Ofen-Camembert auf einem Traubenbett

Dieser Camembert von der Bloggerin Annette Spamer ist nicht nur ein wahrer Hingucker, das Rezept ist verblüffend einfach und das ... Weiterlesen
Spargel-Bärlauch-Risotto mit Kirschtomaten

Spargel-Bärlauch-Risotto mit Kirschtomaten

Erinnert Ihr Euch noch an das Gasthaus Willems, mit dem wir Euch im letzten Monat den Mund wässrig gemacht haben? ... Weiterlesen
APFEL-BIRNE-SCHAUMSÜPPCHEN MIT FENCHEL UND ZIMT-CROUTONS

Apfel-Birne-Schaumsüppchen mit Fenchel und Zimt-Croutons

Apfel-Birne-Schaumsüppchen mit Fenchel und Zimt-Croutons von Annette Spamer ... Weiterlesen

Mode & Fashion

Der Zukunft neue Kleider

Der Zukunft neue Kleider

Wie wollen wir in Zukunft leben? Die Frage hat mittlerweile in alle Lebensbereiche Einzug erhalten. Und wenn auch erschreckenderweise Fast ... Weiterlesen
Viva la nonna!

Viva la nonna!

In jeder Ausgabe berichtet Luisa Hartung von der Freundschaft mit ihren SilberFreundinnen. Diesmal nimmt sie sich in ihrer Kolumne den ... Weiterlesen
Embrace yourself

Embrace yourself

Seit über 25 Jahren steht das Modelabel Anja Gockel für individuelle Mode made in Germany. Miriam Becker sprach mit der ... Weiterlesen