Kino als Kulturgut

Ausgewähltes Nischenprogramm statt Blogbustern und Mainstreamfilmen, dafür stehen die Mainzer Filmtheater CAPITOL & PALATIN. Als Programmkinos zeichnen sie sich durch sehr bedacht ausgewählte Filme sowie individuelle Räumlichkeiten mit Liebe zum Detail aus – und sind definitiv einen Besuch wert bevor am 28.10. beide Häuser geschlossen werden.

Fotos: Jeremy Yap _unsplash

Licht aus, Vorhang auf – das reicht im Kino oft schon aus, um in völlig neue Welten, Kulturen oder Zeiten einzutauchen. In den Mainzer Programmkinos CAPITOL & PALATIN erobern ausgewählte, kulturell hochwertige Filme abends die Leinwände. Im Gegensatz zu den großen Kinoketten laufen hier keine Blogbuster, stattdessen erschließen sich dank der nieschigen Themenwahl und den exravaganten Produktionen andere Kulturen und Lebenswelten, die bewegen.

Und das schon eine ganze Weile: Bereits 1933 wurde das CAPITOL erbaut und ist somit das älteste Mainzer Filmtheater. Das Kino umfasst einen einzigen Saal mit einer großen Leinwand, über die sich im Laufe der Jahre unter anderem Filmlegenden wie Charly Chaplin bewegten.

Das PALATIN ist jünger als das CAPITOL. Es trug schon viele Namen wie ›Scala‹ und ›City Kinocenter‹. 1980 wurde der ursprünglich ebenfalls einzige, große Kinosaal in vier kleinere Räume mit eigenen Leinwänden unterteilt. Skurrilerweise verfolgte der damalige Betreiber mit diesem Umbau die Intention, zukünftig pornografische Filme zu zeigen und hoffte, durch die kleineren Räume mehr ›Privatsphäre‹ zu generieren. Die Stadt genehmigte die spezielle Idee zum Filmprogramm aufgrund gesellschaftlicher Skepsis nur teilweise, woraufhin ein hybrides Programm entstand: Zwei Säle zeigten ›normale‹ Filme, die anderen beiden zeitgleich Pornofilme. Später wurde die besondere Raumaufteilung genutzt, um ein abwechslungsreiches Zusammenspiel aus mehr und weniger anspruchsvollen Filmen zu bieten.

2009 wurden die beiden Filmtheater von den derzeitigen Betreibern übernommen und nahmen mit ihrem seltenen Programm eine bedeutende Rolle in der Mainzer Kinoszene ein.

Foto: Denise Jans _unsplash

Sehr zum Bedauern der VivArt Redaktion wird es bei diesem bunten und hochwertigen Filmprogramm allerdings nicht bleiben – bald schon bleiben die Leinwände der beiden Filmtheater möglicherweise dunkel: Das Gebäude des PALATIN wurde gekauft und soll abgerissen werden. Dann wäre auch das CAPITOL mit seinem einzelnen Saal nicht mehr tragbar und müsste gleichermaßen die Türen schließen. Noch sind die Verhandlungen zwischen Käufer, Stadt und den momentanen Betreibern nicht abgeschlossen, Letztere zeigen sich momentan jedoch wenig zuversichtlich in Bezug auf eine Rettung der Kinos. Eine Initiative und eine Petition laufen bereits. Beides ist über die Webseite der Programmkinos erreichbar.

CAPITOL

Neubrunnenstraße 9 
55116 Mainz
06131 2133495

PALATIN

Hintere Bleiche 6-8
55116 Mainz
06131 2133495

programmkinos-mainz.de


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

950 Jahre Zeitreise

950 Jahre Zeitreise

Rüdesheim am Rhein ist sicherlich die weltweit profilierteste Weingemeinde Deutschlands. Seit jeher lockt sie Tourist*innen aus der ganzen Welt an ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen
RHEINGAUER  MONUMENTE

RHEINGAUER MONUMENTE

Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und Kloster Eberbach bieten reiche Geschichte, eine nicht minder spannende Gegenwart und eine lebendige Willkommenskultur zum ... Weiterlesen

Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Gänge ins Gebück

Gänge ins Gebück

Das Deutsche Romantik-Museum, das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt und das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg kooperieren in dem großen, mehrteiligen Ausstellungsprojekt ... Weiterlesen
LET’S SWING!

LET’S SWING!

Im Juni 2024 feiert Bingen ein musikalisches Festival, das hochkarätig bestückt ist und zudem 25-jähriges Jubiläum hat. Das Line-up jedenfalls ... Weiterlesen
Garten Must-haves

Garten Must-haves

Es gibt doch nichts Schöneres, als die kommenden Sommertage im Garten zu verbringen. Dafür haben wir das Team des Sunflower ... Weiterlesen
There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

In Wiesbaden geboren, in Birlenbach aufgewachsen und in Limburg lebend: Maurice Robinson, Jahrgang 1978, steht für Basketball, Sportschuhe und Teamgeist ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Erbsen, Burrata und schwarze Oliven

Gemütliches Beisammensein mit Freund*innen bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison Roman ... Weiterlesen
Geschmurgelte Kichererbsen und Zwiebel mit Feta und Oregano

Geschmurgelte Kichererbsen und Zwiebel mit Feta und Oregano

Gemütliches Beisammensein mit den Liebsten bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison ... Weiterlesen
Oladky zum Vernaschen!

Oladky zum Vernaschen!

Abwechslungsreich, originell und absolut köstlich! Kennt ihr die Schätze der ukrainischen Küche, traditionelle georgische Gerichte und die Rezept-Highlights aus Aserbaidschan? ... Weiterlesen
Spargel und Radieschen vom Grill mit Burrata und Zitronendressing

Spargel und Radieschen vom Grill mit Burrata und Zitronendressing

Das perfekte Grillerlebnis – und dabei fleischlos? Die britische Starköchin Rukmini Iyer macht uns mit 75 köstlichen vegetarischen Grillrezepten Lust ... Weiterlesen

Mode & Fashion

Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen
Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen