Ein Weinglas für alles

Führende Glaskompetenz trifft auf langjähriges Genuss-Know-how. VivArt im Gespräch mit Tobias Herlbauer, CEO der Marke Gabriel Glas aus Hallein in Österreich, über feine Unterschiede, wahren Genuss und die Vereinfachung der Dinge.

Foto: Hannes Niederkofler

Ihr Gabriel-Glas ist in vielerlei Hinsicht ein Unikat. Eine einzige Glasform für alle Weine – egal ob Rotwein, Weißwein oder Rosé –, das ist sehr ungewöhnlich und das genaue Gegenteil von dem, was man allgemein in der gehobenen Gastronomie erlebt, wo gefühlt fast jeder Wein sein eigenes Glas erhält. Was ist die Philosophie dahinter?
Vor allem die gehobene Gastronomie hat da in den letzten Jahren viel dazugelernt und setzt vermehrt auf Universalgläser. Ich komme gerade von einer Geschäftsreise an der Westküste der USA zurück, wo die angesagten Restaurants und Top-Winzer bereits auf unsere Gläser setzen – auch Europa zieht da immer mehr nach. Die Idee hinter Gabriel-Glas ist, die Komplexität aus der Glaswahl zu nehmen und den Fokus auf den Wein zu legen. Die Nase wird auch bei unterschiedlichen Weinen nicht länger, daher sind physikalisch nur drei Faktoren beim Weinglas wichtig: die Oberfläche des Weins, die Distanz zur Nase und die Öffnung am Rand. Wenn diese eine vollkommene Symbiose bilden, ist das eine perfekte Basis für jeden Wein. In Zeiten, in denen Nachhaltigkeitsthemen, aber auch Personalmangel und Kosteneffizienz immer wichtiger werden, führt am Universalglas kein Weg vorbei. Unser großer Unterschied ist, dass wir das Universalglas nicht als Alternative sehen, sondern uns voll und ganz auf diese Form konzentrieren – 5 Rotweingläser, 3 Weißweingläser und zusätzlich ein Universalglas anzubieten, wäre für uns kein Thema, weil wir hundertprozentig hinter unseren Produkten stehen wollen.

Ihre Gläser sind bleifrei, können in der Spülmaschine gereinigt werden und bieten eine große Elastizität. Wie haben Sie das erreicht?
Höchste Qualität und höchster Genuss sind immer unser Anspruch. Dadurch stellt sich die Frage nach einer Alternative zu bleifreiem Kristallglas gar nicht. Da unsere Gläser auch in der Gastronomie verwendet werden, ist die Möglichkeit zur Reinigung in der Geschirrspülmaschine äußerst wichtig. Diese Eigenschaften sowie die Elastizität kommen direkt von der verwendeten Glasmasse und dem Qualitätsstandard der Fertigung.

Sie bieten zwei Linien: die mundgeblasene ›Gold Edition‹ und ›StandArt‹. Wo liegen die Unterschiede?
Die Gold Edition und das StandArt-Glas unterscheiden sich nur durch die Fertigungsart und das Gewicht. Die Gold Edition ist mundgeblasen und das leichteste in nennenswerten Mengen hergestellte Weinglas der Welt. Das maschinengefertigte StandArt-Glas bietet aber dieselbe Funktionalität bei etwas höherer Robustheit. Beide Arten haben ihre Fans, sowohl in der Gastronomie als auch beim Konsumenten.

Foto: Poschner Photography

Warum ist für die bestmöglichen Weingenussmomente das richtige Glas aus Ihrer Sicht so wichtig?
Zwischen Gaumen und Wein liegt nur das Glas. Das perfekte Glas wirkt wie ein Verstärker, ohne den Wein zu verzerren. Die kleinere Menge im Gabriel-Glas ermöglicht auch, beim Trinken den Blick auf dem Tisch und dem Gegenüber zu behalten, statt an die Decke zu starren. Zudem ist es einfach schön, wenn man das Gabriel-Glas in seinem zeitlosen Design auf dem Tisch stehen hat. Es macht einfach Lust auf mehr Weinerlebnisse!

Wenn man die ideale Form und das ideale Produkt gefunden hat, woran forscht man dann? Was wünschen Sie sich von der Zukunft?
Wir wollen das Gabriel-Glas mehr Menschen zeigen – das ist unsere größte Mission. Wir haben kein Marketingbudget und sind ein vergleichsweise kleines Unternehmen. Wer sich mit Wein auskennt und das Glas in die Hand nimmt, versteht sofort, warum wir so für unser Produkt brennen. Das Ziel ist daher, weiterhin organisch und nachhaltig zu wachsen. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass das Handwerk der Glasbläserin/des Glasbläsers wieder mehr Beachtung und Zulauf findet.

Welchen Wein trinken Sie an Sommertagen am liebsten aus Ihren Gläsern?
Aus unseren Gläsern trinke ich jeden Wein gerne – und manchmal sogar Bier.

Vielen Dank für das Gespräch!


Gabriel-Glas GmbH

gabriel-glas.at


Große Kunst

Junge Fotografie und mehr

Junge Fotografie und mehr

Dirk Becker über das neue Projekt ›Chromfeld‹ – eine Mischung aus Verlag, Galerie und Kulturseite – und über die Idee, ... Weiterlesen
Quadratisch, praktisch, Kunst

Quadratisch, praktisch, Kunst

Wiesbaden sähe heute an vielen Stellen anders aus, gäbe es Jörg Jordan nicht. Vivart Lebenszeit portraitiert und interviewt den Ehrenbürger, ... Weiterlesen
Vorlaut

Vorlaut

Meinungsstarke junge Frauen werden oft als vorlaut bezeichnet. Dieses Stereotyp existiert bereits seit den frauenpolitischen Bewegungen der 60er-Jahre und wird ... Weiterlesen

Aus der Gesellschaft

Wie funktioniert Faschismus?

Wie funktioniert Faschismus?

Spätestens nach der Europawahl ist nicht mehr zu leugnen: Der Faschismus greift wieder um sich. Und das nicht nur in ... Weiterlesen
Kicken für den guten Zweck 

Kicken für den guten Zweck 

Zum zweiten Mal richtete das Bauunternehmen Albert Weil AG ein Benefizturnier aus. Am 21. und 22. Juni traten Jugendmannschaften auf ... Weiterlesen
›Der Diplomat‹

›Der Diplomat‹

Viele bekannte Namen aus Film und Theater und ein komplett neues Stück: Regisseur Roger Vontobel kehrt mit einem brillanten Ensemble ... Weiterlesen

Restaurant Tipps

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Happy Birthday, lieber Karl-Werner, du Held!

Jüngst wurde der Vollblutgastronom Karl-Werner Held 60 Jahre alt und feiert nun fast gleichzeitig das 15-jährige Bestehen seines Restaurants ›Tafelspitz‹ ... Weiterlesen
Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburgs schönstes Wohnzimmer Pastorale

Limburg auf dem Schafsberg ist keine Gastronomie im eigentlichen Sinne, so wenig wie Mario M. Flaschentraeger, Hausherr und Impresario, eigentlich ... Weiterlesen
Ehrlich & authentisch

Ehrlich & authentisch

Die Weinschänke Schloss Groenesteyn ist ein Kleinod in Kiedrich. Amila und Dirk Schroer sind hier seit 2018 begeisterte Gastgeber, denen ... Weiterlesen
Fraport

Werbung

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Werbung

Städel

Werbung

Sunflower

Werbung

VivArt Abo Anzeige

Werbung

Wiesbadener Volksbank

Werbung

Zeit für dich

Kicken für den guten Zweck 

Kicken für den guten Zweck 

Zum zweiten Mal richtete das Bauunternehmen Albert Weil AG ein Benefizturnier aus. Am 21. und 22. Juni traten Jugendmannschaften auf ... Weiterlesen
Gänge ins Gebück

Gänge ins Gebück

Das Deutsche Romantik-Museum, das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt und das Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg kooperieren in dem großen, mehrteiligen Ausstellungsprojekt ... Weiterlesen
Garten Must-haves

Garten Must-haves

Es gibt doch nichts Schöneres, als die kommenden Sommertage im Garten zu verbringen. Dafür haben wir das Team des Sunflower ... Weiterlesen
There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

There is no better place than gym – über Ehrenamt und die Leidenschaft für Sport

In Wiesbaden geboren, in Birlenbach aufgewachsen und in Limburg lebend: Maurice Robinson, Jahrgang 1978, steht für Basketball, Sportschuhe und Teamgeist ... Weiterlesen

Leckere Rezepte

Geschmurgelte Kichererbsen und Zwiebel mit Feta und Oregano

Geschmurgelte Kichererbsen und Zwiebel mit Feta und Oregano

Gemütliches Beisammensein mit den Liebsten bei leckerem Essen und unbeschwerten Gesprächen – genau dieses Lebensgefühl spiegelt die populäre Food-Bloggerin Alison ... Weiterlesen
Auberginen-Ziegenkäse-Türmchen mit Honig-Thymian

Auberginen-Ziegenkäse-Türmchen mit Honig-Thymian

Das perfekte Grillerlebnis – und dabei fleischlos? Die britische Starköchin Rukmini Iyer macht uns mit 75 köstlichen vegetarischen Grillrezepten Lust ... Weiterlesen
Erdbeertörtchen

Erdbeertörtchen

Annette Spamer lässt sich gerne bei dem Einkauf auf dem Wochenmarkt inspirieren. Wenn sie über den Markt schlendert, das reichhaltige ... Weiterlesen
Spinat Gnocchi mit brauner Butter

Spinat Gnocchi mit brauner Butter

Annette Spamer wurde die Liebe zu gutem Essen in die Wiege gelegt. »Ich bin in einer Familie, die in sechster ... Weiterlesen

Mode & Fashion

International shoppen

International shoppen

Mode für die Masse ist nicht die Sache von Luciano Emerick de Andrade, der mit Elan die gleichnamige Boutique auf ... Weiterlesen
Gutes Gewissen trägt nie auf

Gutes Gewissen trägt nie auf

Wie geht Nachhaltigkeit in der Mode? Diese und noch weitere interessante Fragen klären Tabea Becker und Christine Fehrenbach im Gespräch ... Weiterlesen
Zur Kultur des Geschmacks

Zur Kultur des Geschmacks

Seit der Avantgarde erlebten die Moden eine immer weiter um sich greifende Demokratisierung. Seit der industriellen Revolution befinden wir uns ... Weiterlesen